Amber Living Logo

Wanduhren

Kategorien
Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -12%
    Wanduhr Barranca I

    33,99 €39,- €

    Wanduhr Barranca I

  2. -15%
    Wanduhr Odder

    57,99 €69,- €

    Wanduhr Odder

  3. Wanduhr Sliven

    67,99 €

    Wanduhr Sliven

  4. -7%
    BLOMUS Wanduhr RIM

    59,95 €64,50 €

    BLOMUS Wanduhr RIM

Wanduhren

Eine Wanduhr ist überaus praktisch und setzt zudem dekorative Akzente. Dabei können Wanduhren im Grunde in jedem Raum zum Einsatz kommen, wobei unterschiedliche Modelle in Design, Material und Farbe der Einrichtung des jeweiligen Raums angepasst werden können. Was Vorzüge Wanduhren aus Metall, Glas und Holz bieten, welche unterschiedlichen Stilen zur Wahl stehen und welche Wanduhr für welchen Raum am besten geeignet ist - das erfährst du hier.

Wanduhren: Funktionale Dekoration

Eine Wanduhr dient nicht nur dem Zweck der Zeitbestimmung: mit einer schönen Wanduhr kannst du zudem Akzente in deinen Räumen setzen. Dabei kannst du entweder Uhren wählen, die sich dem Stil der restlichen Einrichtung anpassen, oder du wählst ein auffallendes Modell, das alle Blicke auf sich zieht. So wird eine besonders große Wanduhr oder ein Modell in eine extravaganten Form zum Blickfang.

Holz, Glas oder Metall: Materialien von Wanduhren

Soll sich die Wanduhr harmonisch in den Stil der Zimmereinrichtung einfügen oder suchst du nach einem auffälligen Modell, das beispielsweise in einer ansonsten monochromen Einrichtung farbige Akzente setzt? Je nachdem, eignen sich natürliche Wanduhren aus Holz oder Modelle aus Glas oder Metall. Während Holzuhren deinen Räumen Wärme und Gemütlichkeit verleihen, wirken Glas- und Metalluhren tendenziell etwas kühler. Natürliche kommt es immer noch auf das Design und die Farbe an - so wirken runde Formen immer etwas harmonischer und weicher, während geradlinige Designs kalt und minimalistisch wirken.

Analoge und digitale Wanduhren

Du hast die Wahl zwischen analogen und digitalen Wanduhren. Je nachdem, welche Ansprüche du an die Uhr stellst, eignen sich diese oder jene Uhrenmodelle besser und bringen ihre jeweiligen Vorteile zum Vorschein.

Analoge Wanduhren

Analoge Wanduhren verfügen über Zeiger und ein Ziffernblatt - sind also die traditionelle Variante. Beim Vorrücken des Zeigers wird ein leises Ticken erzeugt, was manche als durchaus beruhigend empfinden. Es wird unterschieden zwischen federbetriebenen Automatikuhren und batteriebetriebenen Quarzuhren. Während ersteren aufgrund des Betriebs ohne Batterien etwas Nostalgisches anhaftet, wirken Quarzuhren etwas moderner. Quarzuhren sind zudem eine konstengünstige Alternative zu Quarzuhren und verursachen noch weniger Aufwand, da sie ohne Batterien funktionieren.

Digitale Wanduhren

Digitale Wanduhren garantieren eine präzise, sekundengenaue Zeitangabe. Darüber hinaus wird das Umstellen auf Winter- bzw. Sommerzeit automatisch epr Funk erledigt, sodass du dich um nichts mehr kümmern musst. Digitale Wanduhren mit beleuchtetem Display ermöglichen darüber hinaus das Zeitablesen bei Dunkelheit, wodurch die sich insbesondere gut für den Einsatz im Schlafzimmer eignen.

Welche Wanduhr passt zu welchem Raum?

Grundsätzliche kann jede Wanduhr in jedem Zimmer verwendet werden. Einzig im Badezimmer sollten Uhren aus wetterfesten Materialien verwendet werden. Dennoch eignen sich manche Modelle ganz besonders gut für bestimmte Räume:

Wohnzimmer-Wanduhren

Bei einer Wanduhr im Wohnzimmer steht vor allem der Dekorations-Aspekt im Vordergrund. Eine Wohnzimmer-Wanduhr muss demzufolge besonders schön sein und gut zur Einrichtung passen - was auch bedeutet, dass ein Modell in kontrastierendem Design gewählt werden kann, um bewusst Highlights im Raum zu setzen. Für Fans des klassischen Stils bitet sich eine Pendeluhr an der Wohnzimmerwand an. Soll es dagegen ein runder oder quadratisches Modell sein, eignen sich sämtliche Farben und Materialien. Holz wirkt hierbei im Gegensatz zu Glas und Metall wärmer und wohnlicher. Mit einer Wanduhr im Materialmix - beispielsweise einer Holzuhr mit Messingdetails - setzt du dagegen dynamische Akzente im Wohnzimmer.

Schlafzimmer-Wanduhren

Eine Schlafzimmer-Wanduhr muss vor allem leise sein. Daher eignen sich Digitaluhren hervorragend, um den Wecker zu ergänzen. Digitale Wanduhren kommen ganz ohne Geräusch aus und ermöglichen so einen ruhigen Schlaf. Ist die Uhr zudem mit beleuchtetem Display ausgestattet, kannst du nachts die Zeit ablesen, ohne erst das Licht einschalten zu müssen. Wanduhren mit integrierter Wetterinfo eignen sich zudem hervorragend, wenn du direkt im Schlafzimmer dein Outfit abstimmen willst.

Tipp: Suchst du eine Wanduhr für's Schlafzimmer, achte auf die Herstellerangaben auf dem Etikett. Mit "geräuscharm" werden Uhren definiert, die besonders wenig Geräusche verursachen.

Küchen-Wanduhren

Für die Küche eignen sich multifunktionale Wanduhren mit Kurzzeitwecker am besten. Die cleveren Uhren haben auf diese Weise die Eieruhr gleich mit integriert, sodass du Eier kochen und Kuchen backen kannst, ohne eine zusätzliche Uhr zu benötigen. Motive von Kräutern, Gemüse & Obst oder süßen Leckereien sind dabei besonders beliebt als Ziffernblatt. Auch Modelle mit inspirierenden Zitaten sind gut für die Verwendung in der Küche geeignet, da der Raum relativ häufig frequentiert wird.

Wanduhren für's Badezimmer

Willst du im Bad eine Wanduhr aufhängen, solltest du unbedingt ein Modell aus wasserfestem Kunststoff wählen. Auch Edelstahl-Uhren können Feuchtigkeit und Nässe nichts anhaben. Hervorragend geeignet sind Wanduhren mit Wochen- und Datumsanzeige. So weißt du direkt beim Zähneputzen oder Schminken, welcher Tag ist und was ansteht.

Kinderzimmer-Wanduhren

Eine Wanduhr für's Kinderzimmer sollte vor allem bunt sein und gute Laune verbreiten. Modelle mit Tier- oder Comicmotiven eignen sich auch gut, um die Kleinen zu erfreuen. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass die Uhr gut lesbar ist, damit das Uhr-Ablesen so einfach wir möglich gemacht wird.

Wanduhren passend zu deinem Stil

Suchst du eine eher schlichte Uhr, die sich in deine Einrichtung harmonisch einfügt oder willst du mit einem auffälligen Modell Kontraste setzen? Je nachdem, stehen dir jede Menge Wanduhren in unterschiedlichen Designs von Retro, über Landhausstil bis hin zu Vintage-Uhren zur Verfügung.

  • moderne Digital-Wanduhr aus Edelstahl in minimalistischem Design
  • extravagante Sonnen-Wanduhr im XXL-Format aus Metall in Gold oder Messing für elegante Interieurs oder edles Retro Flair
  • eine schlichte, runde Holzuhr im skandinavischen Design in Weiß, Hellgrau oder Pastell
  • eine Wanduhr in geschwungenem Design aus Holz in Schwarz der Dunkelbraun mit Ziffernblatt und Zeiger in Gold oder Messing für ein klassisches Ambiente
  • eine weiße, runde Wanduhr aus Holz mit Ziffernblatt in römischen Zahlen im Landhausstil
  • eine Uhr im Shabby Chic-Stil mit abplätternder Patina in Hellgrau oder Beige
  • eine Vintage-Uhr aus Blech im rauen Industrial Stil

Wie du eine Wanduhr richtig installierst

  1. Stell sicher, dass genügend Abstand zu anderen Möbeln wir Regal und Sofa besteht, sodass die Uhr auch wirken kann.
  2. Hängt die Wanduhr über Kommode oder Sideboard, wirkt es besonders harmonisch, wenn du sie genau mittig platzierst.
  3. Ermittle die richtige Höhe, indem du die Uhr in Augenhöhe aufhängst.
  4. Auf hellen Wänden kommen dunkle Uhren besonders gut zur Geltung, auf dunklen Hintergründen wirken helle Wanduhren besonders gut.
  5. Für dunkle Zimmer oder Ecken, in die wenig Licht gelangt, eignen sich Uhren mit beleuchtetem Ziffernblatt oder mit Digitalanzeige gut.
  6. Richte nun deine Wanduhr mit Hilfe einer Wasserwaage aus.
  7. Markiere mit einem Bleistift die richtige Höhe.
  8. Verwende für sehr große, schwere Wanduhren zur Sicherheit zusätzlich Dübel.
  9. Hänge die Uhr so an den Haken, dass sie möglichst dicht an der Wand anliegt.