Amber Living Logo

Deckenleuchten

Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -49%
    LED-Deckenleuchte Daan

    72,99 €145,72 €

    LED-Deckenleuchte Daan

  2. -13%
    Deckenleuchte Mexlite VI

    59,99 €69,25 €

    Deckenleuchte Mexlite VI

  3. -31%
    Deckenleuchte Magnolia

    32,99 €47,99 €

    Deckenleuchte Magnolia

  4. -53%
    LED-Deckenleuchte Lana

    82,99 €179,- €

    LED-Deckenleuchte Lana

  5. -24%
    Deckenleuchte Clarie

    52,99 €69,99 €

    Deckenleuchte Clarie

  6. -42%
    LED-Deckenleuchte Galaxy

    56,99 €99,20 €

    LED-Deckenleuchte Galaxy

  7. -18%
    LED-Deckenleuchte Pixel III

    311,40 €383,41 €

    LED-Deckenleuchte Pixel III

  8. -7%
    Deckenleuchte Zois IV

    73,99 €79,99 €

    Deckenleuchte Zois IV

  9. -6%
    LED-Deckenleuchte Reducta I

    83,99 €89,90 €

    LED-Deckenleuchte Reducta I

  10. -38%
    LED-Deckenleuchte Rena III

    184,99 €299,99 €

    LED-Deckenleuchte Rena III

  11. -24%
    Deckenleuchte Pyle

    169,99 €225,- €

    Deckenleuchte Pyle

  12. -29%
    LED-Deckenleuchte Cloud I

    124,99 €178,40 €

    LED-Deckenleuchte Cloud I

  13. -10%
    LED-Deckenleuchte Bilbo

    59,99 €66,99 €

    LED-Deckenleuchte Bilbo

  14. -10%
    Deckenleuchte Cloud

    139,99 €155,65 €

    Deckenleuchte Cloud

  15. -8%
    LED-Deckenleuchte Miho III

    299,99 €329,- €

    LED-Deckenleuchte Miho III

  16. -24%
    LED-Deckenleuchte Polaris

    82,99 €109,95 €

    LED-Deckenleuchte Polaris

  17. -10%
    Deckenleuchte Pollica

    24,99 €27,90 €

    Deckenleuchte Pollica

  18. -12%
    Deckenleuchte Nova

    189,99 €216,- €

    Deckenleuchte Nova

Deckenlampen für eine angenehme Grundbeleuchtung

Deckenleuchten sind ideal für eine optimale Ausleuchtung eines gesamten Raums, wobei sie je nach Modell auch zur gezielten Beleuchtung bestimmter Bereiche eingesetzt werden können. Welche Möglichkeiten du mit einer Deckenlampe hast und was es beim Kauf zu beachten gilt, das erfährst du in diesem Ratgeber.

Die Vorteile von Deckenleuchten

Deckenlampen werden platzsparend direkt unter der Decke angebracht, wodurch sie den Raum großzügig ausleuchten oder gezielt bestimmte Bereiche erhellen - das Kabel verschwindet direkt in der Decke und bleibt unsichtbar. Deckenleuchten lassen sich darüber hinaus gut mit anderen Leuchten kombinieren und fallen optisch kaum auf, wenn du ein schlichtes Modell wählst.

Meist liegen nur wenige Zentimeter zwischen Decke und Leuchte, wobei manchmal auch die tiefer hängenden Pendellampen als Deckenleuchten bezeichnet werden. Hängelampen werden zwar ebenfalls in der Decke installiert, sind aber im engeren Sinne keine echten Deckenlampen, die für die komplette Beleuchtung großer Flächen infrage kommen.

Diese Varianten stehen zur Auswahl

Je nach Zweck, hast du die Wahl zwischen Leuchten, die das Licht gleichmäßig im Raum verteilen oder Modellen, die fokussierte Lichtkegel auf bestimmte Bereiche werfen.

Pendelleuchten

Pendellampen gibt es als ein- oder mehrflammige Leuchten, die sich hervorragend eignen, um bestimmte Bereiche deiner Wohnung auszuleuchten. Sie eignen sich perfekt als Beleuchtung für den Esstisch, wobei du bei runden Tischen mehrere kleine Modelle kombinieren und über längere Esstafeln mehrflammige Hängelampen mit nebeneinander angeordneten Leuchtkörpern wählen kannst.

Deckenlampen

Klassische Deckenlampen sitzen dicht unter der Decke und vereinen Funktionalität mit Design, wobei du auch ganz schlichte Modelle wählen kannst, die sich dezent einfügen. Bei Standardmodellen ist das Leuchtmittel hinter Glas installiert, welches das Licht dimmt und streut. Auf diese Weise können kleine und mittelgroße Räume optimal ausgeleuchtet werden. Insbesondere dimmbare Deckenlampen erzeugen ein stimmungsvolles Licht und wirken wie ein Deckenfluter, der indirektes Licht nach oben abgibt.

Deckenpanels

Willst du einen Arbeitsbereich wie beispielsweise Schreibtisch oder Küchentresen beleuchten, eignen sich lichtstarke Panelleuchten hervorragend. Die energieeffizienten LED-Panel leuchten die Arbeitsfläche optimal aus und sind daher unverzichtbar für Räume wie Küche und Büro.

Strahler, Balken- und Deckenspots

Deckenstrahler bestehen aus mehreren kleinen Lampenschirmen, die auf einer Leiste oder Stange aus Metall oder Holz angebracht sind und sich in verschiedene Richtungen flexibel ausrichten lassen. Solche Balkenstrahler - die es übrigens auch als energiesparende LED-Balken gibt - ermöglichen die gezielte Beleuchtung bestimmter Areale.

Daneben gibt es Deckenstrahler, die direkt in die Decke eingelassen sind. Einbauspots sind ideal für Flur und Badezimmer, da sie den Raum perfekt ausleuchten, sich optisch aber dezent einfügen. Je nach Raumgröße und gewünschter Ausleuchtung, können mehr oder weniger Deckenspots kombiniert werden.

Schienen- und Seilsysteme

Bei sogenannten Seil- und Schienensysteme lassen sich die Spots beliebig positionieren. Dreh- und schwenkbare LED- oder Halogenstrahler sind daher perfekt geeignet, um Deko-Objekte auf Schränken und Regalen in Szene zu setzen.
Sie sind zudem ideal, um große oder lange Räume in verschiedene Lichtbereiche zu unterteilen und so eine stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen.

In welchen Räumen werden Deckenleuchten eingesetzt?

Deckenlampen können in jedem Raum eingesetzt werden, wobei sich jeweils unterschiedliche Modelle am besten eignen.

Deckenleuchten in der Küche

Die Beleuchtung in der Küche sollte funktional und flexibel sein, sodass sowohl beim Zubereiten der Speisen als auch beim gemeinsamen Essen im Anschluss die optimale Lichtatmosphäre herrscht. Flache, hoch hängende Deckenstrahler eignen sich für den Arbeitsbereich der Küche wunderbar. Lange Küchenzeilen können dagegen durch mehrere, nebeneinander installierte LED-Spots oder -Balken perfekt ausgeleuchtet werden.

Die Beleuchtung für den Küchentisch darf gern etwas weniger strahlkräftig ausfallen. Mit dimmbaren Pendelleuchten bist du zum Beispiel flexibel auf verschiedene Bedürfnisse eingestellt.

Badezimmer-Deckenlampen

Mit LED-Spots oder -Strahlern kannst du bestimmte Bereiche im Bad - wie beispielsweise Badezimmerspiegel und Waschbecken - zielgerichtet beleuchten. Da das Badezimmer auch ein Ort der Entspannung ist und du gelegentlich in der Badewanne abschalten willst, eignen sich dimmbare Deckenspots wunderbar. Deckenstrahler mit Lampenschirmen aus Opalglas mildern die Lichtintensität auf ähnliche Weise ab.

Achte unbedingt darauf, dass deine Badezimmerleuchte aus widerstandsfähigem und feuchtigkeitsresistentem Material mit einer Schutzart von mindestens IP44 besteht.

Tipp: Oftmals sind Deckenlampen auch als Wandlampen verwendbar. So kannst du eine Leuchte, die eigentlich für die Decke gedacht ist, auch an der Wand über oder neben dem Spiegel anbringen und so als Spiegelleuchte einsetzen.

Arbeitszimmer-Deckenlampen

Ein funktional eingerichtetes Büro kannst du mit schlichten Deckenleuchten optimal ausleuchten. So ist nicht nur der Schreibtisch, sondern sind auch Büroschränke und Regale gut beleuchtet. Zusätzlich solltest du eine Schreibtischlampe für deinen Arbeitsplatz kombinieren, mit der du einen gebündelten Lichtstrahl gezielt dorthin lenken kannst, wo du ihn brauchst.

Deckenleuchten für Wohnzimmer und Esszimmer

In Ess- und Wohnzimmer herrscht oft eine stimmungsvolle Atmosphäre mit indirektem und gedämpftem Licht. Daher kombinierst du zu deinen Steh- und Tischlampen am besten dimmbare Deckenlampen, die sich flexibel auf unterschiedliche Situationen einstellen lassen. So leuchten sie beim Saubermachen und Staubsaugen den kompletten Raum optimal aus, während im gedimmten Zustand gedämpftes Licht für Entspannung sorgt. Deckenleuchten mit Lampenschirmen aus Stoff oder farbigem und strukturiertem Glas sorgen für ähnliche Effekte, da das Licht gedämpft und angenehm gestreut wird.

Für die Beleuchtung des Esstischs im Esszimmer oder im kombiniertem Wohn-/Essbereich empfiehlt sich eine dekorative Pendelleuchte oder ein Kronleuchter. Bei Bedarf - vor allem in sehr großen Räumen - kannst du zusätzlich Deckenstrahler als Ergänzung installieren.

Tipp: Achte bei der Wahl der Leuchtmittel unbedingt auf die Lichtfarbe und wähle warmweißes Licht für ein schönes Ambiente.

Schlafzimmer-Deckenlampen

Für das Schlafzimmer kannst du entweder dezente Deckenleuchten wählen und setzt mit einer auffälligen Pendellampe oder einem luxuriösen Kronleuchter luxuriöse Akzente. Achte in jedem Fall darauf, dass deine Schlafzimmerleuchte blendfreies Licht ausstrahlt. Wähle dafür Deckenlampen aus Opalglas oder Hängeleuchten mit Stoffschirmen. Da das Schlafzimmer ein Ort der Entspannung ist, eignen sich Deckenleuchten mit Dimmfunktion und warmweißen Leuchtmitteln wunderbar, um eine gemütliche Atmosphäre zu kreieren.

Flur-Deckenleuchten

Deckenstrahler, die mehrere Lampen kombinieren und individuell ausrichtbar sind, eignen sich insbesondere für Flur und Eingangsbereich. Diese Areale werden auf diese Weise ideal ausgeleuchtet - perfekt zum Schuhe-Zubinden und um einen letzten Blick in den Spiegel zu werfen.

Auch Deckenspots sind eine hervorragende Beleuchtung für den Flur. Insbesondere in größeren oder länglichen Fluren kannst du beliebig viele Einbauspots installieren, sodass die gesamte Fläche des Raums erhellt wird.

Deckenleuchten für das Kinderzimmer

Auch für das Kinderzimmer sind Deckenlampen optimal, da sie den gesamten Raum beleuchten. So können die Kleinen nach Herzenslust spielen, ohne dass Steh- oder Tischlampen umkippen können oder Bälle Pendelleuchten treffen. Greife zu bunten Stoff-Deckenleuchten in fröhlichen Designs, die idealerweise dimmbar sind, sodass auch beim Einschlafen die Deckenbeleuchtung ein wenig Licht spendet.

Deckenlampen aus Holz, Metall und Glas - welches Material passt zu mir?

Die meisten Deckenlampen sind aus einer Kombination aus Metall und Glas. Dabei reicht die Palette von modernen Modellen aus Edelstahl oder Chrom bis hin zu klassischen Opalglas-Deckenleuchten. Daneben gibt es Deckenleuchten mit Lampenschirmen aus Stoff, Holz oder bruchsicherem Kunststoff - wie Plexi- oder Acrylgas, mit denen du Farbakzente in Deckennähe setzen kannst. Modelle aus Metall in Kupfer, Silber, Messing oder Rauchglas-Deckenlampen verleihen deinen Räumen dagegen einen zeitlos-eleganten Charme.

Je nach Einrichtung und gewünschter Lichtwirkung eignen sich unterschiedliche Materialien. So ist Stoff durchscheinend, wodurch der Lichtstrahl abgedämpft wird, während Modelle aus Metall einen Lichtkegel erzeugen, der gezielt bestimmte Bereiche erleuchtet. Gefärbtes Glas wie Rauchglas erzeugt einen ähnlichen Effekt.

Deckenlampen mit smarten Funktionen

Multifunktionale Deckenleuchten passen sich deinen individuellen Lichtbedürfnissen optimal an. So kannst du Deckenlampen mit Dimmfunktion und Leuchten mit Bewegungsmelder ganz individuell einstellen.

Dimmbare Deckenlampen

Flexible Deckenleuchten zum Dimmen eignen sich besonders, wenn in unterschiedlichen Situationen verschiedene Anforderungen an die Beleuchtungsintensität gestellt werden. Smart Home-fähige Modelle lassen sich dabei bequem mit Smartphone, Tablet oder PC per App steuern.

Schalterlose Lampen mit Bewegungsmelder

Insbesondere für Flur und im Treppenhaus eignen sich sparsame Deckenleuchter mit Bewegungsmelder. Sie werden automatisch durch deine Bewegungen angeschaltet, was besonders praktisch ist, wenn du die Hände nicht frei hast.

Darüber hinaus gibt es unter den Pendellampen Modelle mit Touch-Funktion, die sich kinderleicht durch Berühren der metallischen Oberfläche anschalten lassen.

Welches Design passt zu meiner Deckenlampe?

Suchst du eher eine dezente Deckenlampe aus Glas und Metall, eine moderne Leuchte mit Stoffschirm oder ein Hingucker-Modell aus Gold? Je nachdem, stehen dir verschiedene Materialien und Farben zur Verfügung. Hier ein paar Look-Inspirationen:

  • Ein funktionales Schienensystem mit verchromten Lampenschirmen
  • Eine glamouröse Kristall-Deckenleuchte für luxuriöses Flair
  • Balken-Deckenstrahler aus Holz für einen naturnahen Look
  • Eine zeitlos-klassische Deckenlampe im Materialmix aus Opalglas und schwarzem Metall
  • Eine elegante, runde Deckenleuchte in Schwarz mit Messingdetails

Tipp: Deckenleuchten lassen sich häufig auch als Wandlampen verwenden. Für maximale Effekte kannst du so dasselbe Modell in unterschiedlichen Größen kombinieren. Auf diese Weise entsteht eine Wandskulptur, die deine Räume in stimmungsvolles Licht taucht.

Welches Leuchtmittel passt in meine Deckenleuchte?

Die Wahl des perfekten Leuchtmittels hängt vor allem von Wattzahl, Lichtstärke und Lampenfassung ab. Aber auch Energieeffizienz, Lebensdauer und Umweltverträglichkeit haben Einfluss darauf, für welches Leuchtmittel du dich letztendlich entscheidest.

Überprüfe auf jeden Fall vorher, ob das Leuchtmittel in der Lieferung der Lampe enthalten ist - manchmal muss es separat gekauft werden.

LED-Deckenlampen

Die meisten Deckenleuchten sind mit energiesparenden LED’s ausgestattet, die ganze 30% der benötigten Energie in Licht umwandeln (zum Vergleich: herkömmliche Glühlampen wandeln gerade einmal 4% um). Mit einer Lebensdauer von 50.000 Stunden und einer Energieeffizienz von A, A+ und A++ triffst du mit LED-Lampen eine hervorragende Wahl.

LED’s entfalten sofort nach dem Einschalten ihre komplette Leuchtkraft und erhitzen sich - selbst im Dauerbetrieb - kaum, wodurch LED-Spots überaus beliebt sind.

LED Deckenlampen gibt es in unterschiedlichen Lichtfarben von Neutralweiß über Warmweiß bis hin zu Tageslichtweiß und sogar bunt.

LED-Lampen gibt es darüber hinaus in den unterschiedlichsten Formen und mit allen gängigen Glühlampensockeln wie E27 und E14, sodass du alte Modelle mit hohem Energieverbrauch durch moderne, langlebige LED’s kinderleicht austauschen kannst.

Halogen-Deckenleuchten

Halogenlampen geben das gesamte Lichtspektrum naturgetreu wieder und lenken aufgrund ihrer Form den Lichtstrahl zielgerichtet dorthin, wo er gebraucht wird. Halogenlampen sind zwar recht günstig, haben auch auch einen hohen Energieverbrauch und eine deutlich geringere Lebensdauer als LED’s und Energiesparlampen.

Deckenlampen mit Energiesparlampen

Energiesparlampen verbrauchen bis zu 70% weniger Strom aus herkömmliche Glühlampen und halten etwa 10.000 Stunden. Ihre maximale Helligkeit erreichen sie mit Verzögerung erst kurze Zeit nach dem Einschalten.

Übrigens: Energiesparlampen enthalten Queckssilber, weswegen sie auf den Sondermüll gehören.

So findest du die richtige Deckenleuchte

Vor dem Kauf einer Deckenlampe solltest du folgende Fragen beantworten:

  • Wofür willst du die Deckenleuchte einsetzen? Zur Grundbeleuchtung deiner Räume oder willst du bestimmte Bereiche gezielt ausleuchten?
  • Je nachdem, welche Lichtwirkung du erreichen willst, wählst du unterschiedliche Materialien.
  • Soll sich die Deckenlampe dezent in deine Räume einfügen oder suchst du nach einem Modell, das auffällt?
  • Soll die Deckenleuchte über zusätzliche Funktionen verfügen und mit Dimmfunktion oder Bewegungsmelder ausgestattet sein?