Amber Living Logo
Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -12%
    Schwebetürenschrank Sanday

    479,99 €549,99 €

    Schwebetürenschrank Sanday

  2. -14%
    Schwebetürenschrank Bert

    429,99 €499,99 €

    Schwebetürenschrank Bert

  3. -8%
    Schwebetürenschrank Bergen

    899,99 €979,99 €

    Schwebetürenschrank Bergen

  4. -8%
    Schwebetürenschrank Borba

    319,99 €349,99 €

    Schwebetürenschrank Borba

  5. -23%
    Schwebetürenschrank Madrid

    499,99 €649,99 €

    Schwebetürenschrank Madrid

Schwebetürenschränke: Elegante Stauraumwunder fürs Schlafzimmer

Ein Schwebetürenschrank ist eine hervorragende Wahl, wenn du auf der Suche nach einem neuen Kleiderschrank bist. Die geräumigen Schränke mit den eleganten Schwebetüren bieten viele Vorteile und fügen sich aufgrund der vielen unterschiedlichen Materialien und Designs in jeden Einrichtungsstil harmonisch ein. Was Schwebetürenschränke so besonders und praktisch macht, welches die perfekten Maße für deinen Schrank sind und welche smarten Lösungen es für die Innenausstattung gibt, das erfährst du in diesem Ratgeber.

Was ist der Unterschied zwischen Schiebe- und Schwebetürenschränken?

Beide Schränke haben gemeinsam, dass sich die Türen durch einen Mechanismus zur Seite öffnen lassen. Der Unterschied ist, dass sich bei Schiebetürenschränken die Türen unten und oben auf Schienen bewegen, während die Türen bei Schwebetürenschränken lediglich oben in einer Führungsschiene eingehangen sind. Auf diese Weise entsteht weniger Widerstand, wodurch sich die Türen über die gesamte Breite leicht und geräuschlos öffnen und schließen lassen.

Es ist vor allem dieser Türmechanismus, bei dem die Türen elegant auf- und zu gleiten und scheinbar schwerelos zu bewegen sind, der Schwebetürenschränke zu überaus beliebten Kleiderschrank-Varianten macht.

Was sind die Vorzüge von Schwebetürenschränken?

Schwebetürenschränke bieten bei relativ wenig Stellfläche viel Stauraum. Da die Türen platzsparend seitlich aufgleiten, entfällt der Schwenkbereich für Türen von normalen Kleiderschränken. Daher können Schwebetürenschränken wunderbar wertvollen Platz in Nischen ausfüllen und eignen sich auch hervorragend für den Einsatz in kleinen Räumen. Selbst in engen Durchgängen oder kleinen Schlafzimmern, bei denen wenig Platz zwischen Bett und Schrank ist, kann ein Schwebetürenschrank problemlos aufgestellt werden. Oft reichen schon 50 cm, um genügend Bewegungsfreiheit beim Ein- und Ausräumen zu haben.

In kleinen Räumen bieten Schränke mit Schwebetüren außerdem den Vorteil, dass der Raum durch eine einheitliche Schrankfront ordentlich wirkt und im Vergleich zu mehreren Kommoden und kleinen Schränken eine großzügige Raumwirkung entsteht.

Schwebetürenschränke sind darüber hinaus vielseitig einsetzbar. Schmale, eintürige Modelle eignen sich beispielsweise auch ideal als Garderobenschränke für Flur und Eingangsbereich oder als Wäscheschränke für Handtücher, Bettwäsche und Tischdecken. Dabei hast du die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Designs, sodass jeder das zu seiner Einrichtung passende Modell findet.

Wie groß sollte ein Schwebetürenschrank sein?

Breite, Höhe und Tiefe hängen vor allem davon ab, wie viel Stellfläche vorhanden ist, welchen Zweck der Schrank erfüllen soll und wie viele Personen ihn sich teilen.

Die perfekte Höhe

Dabei gibt es Schwebetürenschränke in verschiedenen Höhe, die dadurch unterschiedlich viel Stauraum bieten. Die gängigsten Höhen reichen von der Standardhöhe von 200 cm über 217 und 220 cm. Benötigst du noch mehr Platz in der Höhe, kannst du dich für extra hohe Schränke mit einer Höhe von 236 oder 250 cm entscheiden.

Tipp: Achte unbedingt auf die Verhältnismäßigkeit von Schrank- und Raumhöhe: Wenn zu wenig Platz zwischen Kleiderschrank und Decke ist, wirkt ein Raum schnell gedrungen und beengt. Entscheide dich daher lieber für ein niedrigeres Modell und verwende Boxen und Kisten, wenn du zusätzlichen Stauraum für deine Sachen brauchst. Diese kannst du einfach oben auf den Schrank stellen, sodass mehr von der Decke sichtbar und die Raumwirkung großzügiger ist.

Die richtige Breite für deinen Schwebetürenschrank

Schwebetürenschränke sind zwischen 100 und 400 cm breit. Je nachdem, wie viele Personen sich den Schrank teilen und wie viel Kleidung jeder davon hat, bieten sich verschiedene Modelle an. Dabei gilt als grobe Daumenregel, dass man mit 1 Meter Breite pro Person rechnen kann.

Die Palette reicht von schmalen 1-türigen Schränken, die sich für Singlehaushalte oder als Alternative zum Garderobenschrank eignen, über 2- bis 3-türige Schwebetürenschränke für Paare bis hin zu geräumigen 4- oder 5-türigen Schränken, die Stauraum für Kleidung und Wäsche einer ganzen Familie bieten.

Brauchst du besonders viel Stauraum und steht ausreichend Platz zur Verfügung, ist vielleicht auch ein begehbarer Schwebetürenschrank eine Idee. Somit hättest du mit dem großen Schrank dein eigenes Ankleidezimmer. Alternativ kannst du dir einen Schwebetürenschrank nach Maß anfertigen lassen. Dies ist besonders praktisch, wenn dein Schlafzimmer zum Beispiel schräge Wände hat und du den Schrank optimal auf die architektonischen Gegebenheiten anpassen willst.
Nachteil von maßgefertigten Schränken ist der deutlich höhere Preis im Gegensatz zu Standardmodellen.

Unterschiedliche Tiefen für Schwebetürenschränke

Schwebetürenschränke sind standardmäßig 60 bis 70 cm tief und bieten daher ausreichend Stauraum für Klamotten und Co. Schmale Modelle mit einer Tiefe von lediglich 30 cm eignen sich dagegen für enge Flure optimal.

Welche Ausstattung gibt es für Schwebetürenschränke?

Wie viel Stauraum zur Verfügung steht, hängt nicht nur von Breite, Tiefe und Höhe ab. Letztendlich kommt es auch auf eine effektive Aufteilung im Inneren des Schranks an. Schwebetürenschränke mit einer smarten Innenaufteilung mit unterschiedlichsten Zubehör wie Schubkästen, Einsätzen und Ablageböden bieten unter Umständen mehr Stauraum als ein breiterer Schrank, der über all diese Extras nicht verfügt.

Achte bei der Wahl der Schranksysteme darauf, dass das Zubehör für den Innenraum perfekt auf deine Art von Kleidung abgestimmt ist. Machen Kleider, Röcke oder Anzüge den Großteil deiner Garderobe aus, ist ein Schwebetürenschrank mit vielen Kleiderstangen von Vorteil, die du auf zwei Ebenen im Schrank anbringen kannst. Hast du dagegen hauptsächliche Jeans, T-Shirts und Pullover, also Kleidung, die nicht so knitteranfällig ist, kannst du deinen Schrank mit Ablageböden ausstatten und so viele Regalfächer schaffen.

Für die Unterbringung von kleinteiligen Sachen wie Gürtel, Socken, Accessoires und Unterwäsche sind Schubkästen und Korbeinsätze ideal, um ein effizientes Ordnungssystem zu schaffen. Darüber hinaus erleichtert Zubehör wie Krawattenhalter, Trennwände und Aufbewahrung für Schuhe und Hosenträger Ordnung im Kleiderschrank zu halten.

Manche Schwebetürenschränke sind mit Beleuchtung ausgestattet, die sich entweder außen am Schrank oder im Inneren befindet. Dabei erweisen sich LED-Leuchten am Schrank als äußerst praktisch: Im Dunkeln findest du so leicht, wonach du suchst, ohne die Deckenbeleuchtung anschalten zu müssen - ideal, wenn morgens der Partner noch schläft, während du dich für die Arbeit fertig machen musst. LED-Leisten außen am Schrank schaffen außerdem ein stimmungsvolles und gemütliches Ambiente.

Achte bei beleuchteten Schwebetürenschränke jedoch unbedingt darauf, dass sich eine Steckdose in der Nähe befindet.

Ein weiteres, überaus praktisches Zubehör sind Türdämpfer. Damit dein neuer Schwebetürenschrank auch geräuschlos zugleiten kann, lohnt sich das Anbringen der Dämpfer.

Tipp für kleine Räume: Um einen Raum größer wirken zu lassen, eignen sich Spiegel-Schwebetürenschränke in hellen Farben am besten. Gegenüber von einem Fenster positioniert, reflektieren die Spiegel das einfallende Licht, wodurch Tiefe erzeugt und der Raum optisch vergrößert wird. Ein Korpus in Weiß, Creme oder Beige erhellt den Raum zusätzlich.

Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Materialien

Welches Material du für deinen Schwebetürenschrank wählst, hängt ganz davon ab, welchen Look du erzielen willst, denn Schränke mit Holzfronten wirken anders als Hochglanz-Schränke.

Hochglanz-Schwebetürenschränke
  • Moderne, cleane Optik
  • Glänzende, dezent spiegelnde Oberflächen
  • In vielen verschiedenen Farben wie Weiß, Schwarz, Rot, Grau oder Graphit erhältlich
  • Fingerabdrücke sind schnell sichtbar
Schwebetürenschränke mit Glastüren
  • Schränke mit Glasfront wirken modern und elegant
  • luftig-leichte Raumwirkung
  • auch in undurchsichtigem Milchglas erhältlich
  • preisintensiver
  • weniger robust als andere Modelle
Holz-Schwebetürenschränke
  • Schränke aus Massivholz wie Eiche oder Buche bringen Wärme und Gemütlichkeit ins Schlafzimmer
  • gibt es auch als teilmassive oder MDF-Schränke in Holzoptik (z.B. in Sonoma Eiche Dekor)
  • robust und langlebig
  • echte Holzschränke sind je nach Holzart teurer als andere Materialien
Schwebetürenschränke mit Spiegeln
  • durch das reflektierte Licht wirkt der Raum optisch größer
  • praktisch, um Outfits direkt zu überprüfen
  • schmale Modelle ideal als Garderobenschrank für Flur und Eingangsbereich
  • anfälliger für Kratzer und Brüche
  • Staub und Fingerabdrücke sind schneller sichtbar

Welcher Schrank passt zu meinem Stil?

Dein neuer Schwebetürenschrank sollte sich gut in deine restliche Einrichtung einfügen, wobei du durchaus kontrastreiche Akzente setzen kannst und beispielsweise zu minimalistischem Interieur in Schwarz oder Weiß einen Schwebetürenschrank in knalligem Rot kombinieren kannst.

Darüber hinaus hast du viele weitere Design-Optionen, zum Beispiel:

  • moderner Schrank in Hochglanz-Optik mit Spiegeltüren
  • teilmassiver, weiß lackierter Schwebetürenschrank im Landhausstil mit Kassettentüren
  • Massivholz-Schwebetürenschrank mit sichtbarer Maserung für einen natürlichen Look

Tipps für den Aufbau deines Schwebetürenschranks

Für eine reibungslose Montage deines neuen Schwebetürenschranks kannst du folgende Tipps befolgen:

  1. Stell sicher, dass du die richtigen Maße genommen hast und in deinem Schlafzimmer genügend Stellfläche zur Verfügung steht.
  2. Breite eine Decke oder einen alten Teppich auf dem Boden aus, um ihn vor Kratzern zu schützen.
  3. Schaff genügend Platz im Raum und schiebe andere Möbel zur Seite, wenn nötig. Lege dann alle Teile aus und achte darauf, dass die schweren Schiebetüren sicher flach auf dem Boden liegen, um Böden und Wände nicht zu beschädigen.
  4. Baue den Schrank dort auf, wo er am Ende auch stehen soll. Bedenke, dass der Korpus sehr schwer ist und sich schwer verschieben lässt. Durch normale Türen wird er kaum passen.
  5. Bedenke, dass der Schrank beim Hochkippen mehr Höhe benötigt, als seine eigentliche Höhe ist.

Fazit Schwebetürenschränke

  • Platzsparende Schwebetürenschränke eignen sich auch für kleine Schlafzimmer und enge Flure
  • Leichtes, geräuschloses Schließen der Türen
  • 1-türige Schränke eignen sich für Singles oder als Garderobenschrank, 2-türige Modelle für Paare, geräumige 4- oder 5-türige Modelle für Familien
  • Schränke mit durchgehenden Fronten in Weiß vergrößern den Raum optisch
  • Schwebetürenschränke in moderner Hochglanz-Optik, im Landhaus- oder Industrial Stil oder in natürlichem Design aus Massivholz