Amber Living Logo
Sortieren nach...
  1. Loungesofa Samos

    879,99 €

    Loungesofa Samos

  2. -6%
    Loungesofa Laurel

    214,99 €229,99 €

    Loungesofa Laurel

  3. Loungesofa Larina

    1.498,99 €

    Loungesofa Larina

  4. Loungesofa Soria

    579,99 €

    Loungesofa Soria

Gartensofas

Ein Gartensofa verleiht deinem Außenbereich auf Terrasse oder Balkon oder im Garten einen gemütlichen Charakter und stellt -je nach Größe - eine komfortable Sitz- und Liegemöglichkeit dar. Dabei lassen sich Outdoorsofas in unterschiedlichen Größen und in verschiedenen Designs und Materialien auf vielfältige Weise in deinen Außenbereich integrieren. Je nachdem, wie viel Platz du draußen zur Verfügung hast und ob eine Möglichkeit zur überdachten Überwinterung gibt, bieten sich verschiedene Sofas an. Dieser Ratgeber erklärt die Vorteile von Loungesofas aus Polyrattan und Outdoorsofas aus Holz und gibt dir eine praktische Checkliste an die Hand, was beim Kauf eines Gartensofas zu beachten ist.

Welche Vorzüge hat ein Outdoor-Gartensofa?

Ein Gartensofa auf Balkon und Terrasse lässt deinen Außenbereich direkt viel wohnlicher und äußerst einladend wirken. Die Gemütlichkeit, die durch komfortable Polster wie Sofas und Sessel normalerweise drinnen erzeugt wird, zieht mit einem Outdoor-Loungesofa auch draußen ein. In Kombination mit einem Outdoorteppich und Beistelltisch oder Hocker schaffst du dir mit einem Gartensofa dein Outdoor-Wohnzimmer unter freiem Himmel.

Wer ein Gartensofa zur Balkon- oder Terrassenausstattung zählt, dem ist eine gemütliche Outdoor-Sitzgelegenheit sicher. Was gibt es Schöneres, als im Frühling die ersten warmen Sonnenstrahlen auf Balkon oder Terrasse zu genießen, während du ausgestreckt auf deinem gemütlichen Loungesofa liegst? Oder an einem lauen Sommerabend mit Freunden und Familien ein gepflegtes Gläschen in gemütlichen Outdoor-Ambiente zu trinken? Darüber hinaus kannst du ein Gartensofa auch hervorragend zum Sonnenbaden und Entspannen nutzen.

Tipp: Lege ein Handtuch auf die Sitzpolster, wenn du dich an sehr warmen Tagen auf deinem Gartensofa sonnst. So vermeidest du, dass die Polsterung leidet und isch verfärbt.

Darüber hinaus ist ein Gartensofa auch eine wunderbare Möglichkeit, einen bestimmten Stil auf Balkon und Terrasse zu kreieren. Je nach Design, Material und Farbe wirken verschiedene Loungesofas ganz unterschiedlich.

Ecksofa, Loungesofa & Garten-Loungeset: Diese Gartensofa-Varianten gibt es

Hast du viel Platz draußen zur Verfügung, stehen dir alle Möglichkeiten offen und du kannst Balkon, Terrasse und Garten mit großzügen 3- oder 4-Sitzer-Sofas oder einem ausladenden Ecksofa ausstatten. Steht dir nur ein kleiner Balkon zur Verfügung, musst du dennoch nicht auf den Komfort eines Gartensofas verzichten. Kleine, platzsparende 2-Sitzer lassen sich meist auf jedem noch so schmalen Balkon unterbringen.

2-Sitzer & 3-Sitzer als Outdoor-Loungsofa

Einzelsofas wie Zweisitzer und Dreisitzer eignen sich gut, wenn du eine kleine Loungeecke auf Balkon oder Terrasse einrichten willst. In Kombination mit einem oder mehreren Sesseln und einem kleinen Couchtisch entsteht eine kleine Outdoor-Sitzecke, die du allein oder mit der Familie genießen kannst. Wenn häufiger Gäste zu Besuch kommen und falls es der Platz zulässt, kannst du auch zwei Gartensofas entweder über Eck oder gegenüber voneinander positionieren. Arrangiere ein paar Hocker oder Outdoor-Poufs dazu und es entsteht eine lockere Atmosphäre in deinem Außenbereich, die zum Verweilen einlädt. Genauso gut eignet sich ein Outdoorsofa jedoch, wenn es nur für sich allein steht. Auf Balkon und Terrasse setzt ein 2-er oder 3-er-Gartensofa auch allein wohnliche Akzente und sorgt für maximalen Komfort.

Übrigens: Ein Gartensofa muss nicht langsläufig draußen eingesetzt werden. Auch in Wintergarten, einer Veranda oder Loggia macht es eine hervorragende Figur und sorgt für ein wenig Outdoorfeeling drinnen im Haus.

Garten-Ecksofa

Ein Outdoor-Ecksofa hat den Vorteil, dass du dich auch in Sitzrichtung auf der kleinen Recamiere lang austrecken kannst. Auch, wenn du ab und zu Besuch bekommst oder sich mehrere Familienmitglieder das Sofa teilen, bietet es sich an, in ein Ecksofa für draußen zu investieren. Wenn du den richtigen Ort für dein Outdoor-Ecksofa wählst, positioniere es am besten mit der Rückseite an der Hauswand oder einer Hecke. So hast du immer eine Art Wand im Rücken, was uns unterbewusst das Gefühl von Geborgenheit vermittelt.

Tipp: In Kombination mit einem passenden Outdoorhocker kannst du die Liegegröße deines Garten-Ecksofas erweitern, sodass zwei Personen nebeneinander ausgestreckt liegen und unter freiem Himmel entspannen können.

Gartensofa als Teil eines Lounge-Sets

Manchmal sind Outdoorsofas Teil eines Gartensets. Das ist insbesondere dann praktisch, wenn du auf Balkon und Terrasse durch Möbel im selben Stil einen harmonischen und ausbalancierten Look erzielen willst. In Kombination mit Sessel, Couchtisch oder Hocker wirken Loungesofas aus einem Set als harmonisches Ganzes - die Wirkung von Balkon und Terrasse wirkt ausgeglichen und ruhig. Darüber hinaus sind Garten-Sitzgruppen udnd Loungesets für all jene optimal, die mit einem Kauf ihren gesamten Balkon oder Terrasse eingerichtet wissen wollen. Gartensets ersparen eine lange Suche nach zueinander passenden Outdoormöbeln.

Gartensofas aus Rattan, Polyrattan, Holz & Metall: Welche Vorteile haben die unterschiedlichen Materialien?

Die unterschiedlichen Materialien von Gartensofas unterscheiden sich vor allem in der Optik, aber zeichnen sich auch durch einen unterschiedlichen Pflegeaufwand aus. So sind manche Materialien bei Feuchtigkeit und Nässe anfälliger, wohingegen andere überaus robust und resistent gegen Wind und Wetter sind.

Gartensofas aus Polyrattan & Textilene
  • Für Kunststoff-Gartensofas werden meist künstliche Materialien wie Polyrattan, Textilene und Polywood verwendet.
  • Polyrattan-Gartensofas zeichnen sich durch eine hochwertige Optik aus und sind eine super Alternative zu natürlichem Rattan.
  • Gartensofas aus Polyrattan & Textilien zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie sehr pflegeleicht und im Vergleich zu Holz und Metall relativ günstig sind.
  • Zudem sind Polyrattan-Outdoorsofas überaus langlebig, strapazierfähig und leicht, wodurch sie sich ganz einfach auf Balkon und Terrasse verschieben lassen.
  • Kunststoffe wie Polyrattan und Textilene sind sehr wetterbeständig: Auch bei starker Sonneneinstrahlung und viel Nässe bleibt das ursprüngliche Aussehen der Gartensofas erhalten. Sogar Frost macht Sofas aus Polyrattan und Kunststoff nichts aus.
  • Trotzdem: Idealerweise lagerst du dein Outdoorsofa an einem überdachten Ort. Ist dies nicht möglich ist, schütze die Outdoormöbel mit einer Schutzhülle vor Regen und Schnee.
  • Farblich liegen Polyrattansofas eher im dezenten Bereich. Meist hast du die Wahl zwischen Beige, Grau, Schwarz und Weiß.
  • Zur Reinigung kannst du ein Outdoorsofa aus Polyrattan einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Größere Verschmutzungen entfernst du mit dem Gartenschlauch.
  • Achte bei Gartensofas mit Eisengestell darauf, dass das Metall im Winter keinem Niederschlag ausgesetzt ist, um Rost zu vermeiden.
Garten- & Loungesofas aus Holz
  • Für Outdoormöbel werden Harthölzer wie Teakholz, Eukalyptus, Akazienholz und Robinie verwendet, die sich durch ihre Härte auszeichnen und daher witterungsbeständig sind. Beim Kauf lohnt es sich, auf das FSC-Siegel zu achten: Dadurch werden tropische Hölzer gekennzeichnet, die aus ökologisch nachhaltigem Holzanbau stammen.
  • Gartensofas aus Holz sind äußerst robust und halten bei guter Pflege extrem lange.
  • Darüber hinaus sind die exotischen Hölzer Pilz-, Schimmel- und Insektenresistent.
  • Outdoor-Loungesofas aus Holz wirken natürlich und warm und verleihen deinem Außenbereich durch die einzigartige Maserung einen athentischen Look.
  • Insbesondere im Garten kommen Holz-Gartensofas gut zur Geltung: In Kombination mit dem frischen Grün von Bäumen und Rasen wirkt das Braun vom Holz warm und gemütlich.
  • Loungesofas aus Holz können mit Polstern und Kissen ausgestattet werden und sind so noch gemütlicher.
  • In Kombination mit Metallen wie Aluminium und Edelstahl wirken Outdoorsofas aus Holz besonders modern.
Garten- & Loungesofas aus Metall
  • Gartensofas aus Metall wie Aluminium und Edelstahl wirken - je nach Design - modern und minimalistisch.
  • Zudem sind sie sehr pflegeleicht, trocknen schnell und sind resistent gegenüber Hitze und Frost.
  • Oft lassen sich Outdoormöbel aus Metall platzsparend stapeln.
  • Outdoorsofas aus Aluminium verfügen über ein geringes Eigengewicht und sind leicht zu transportieren.
  • Materialkombination von Aluminium oder Edelstahl und Holz wirken besonders modern und sorgen für einen abwechslungsreichen Look auf Balkon und Terrasse.
  • In Kombination mit dem Grün von Garten und Pflanzen kommen Outdoorsofas aus Metall besonders gut zur Geltung und setzen kontrastreiche Akzente.

Rattansofas für den Garten

  • Natürliche Rattan-Gartensofas verleihen Balkon und Terrasse romantisches Boho Flair und sorgen für ein luftiges Ambiente.
  • Loungesofas aus Rattan sind sehr leicht und lassen sich einfach transportieren. So kannst du ein kleines Rattansofa beispielsweise tagsüber auf dem Balkon verwenden, während du es abends nach drinnen ins Wohnzimmer stellst.
  • Echtes Rattan ist nämlich nicht wetterfest: Rattan sollte besser nicht Feuchtigkeit oder gar Nässe ausgesetzt werden, da es sich sonst vollsaugt, verrottet und verfärbt.
  • Sind Rattansofas mit einer Lasur behandelt, sind sie etwas widerstandsfähiger, sollten dennoch besser nicht Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
  • Der beste Ort für ein Rattan-Loungesofa ist daher ein Wintergarten oder eine Loggia.

Landhaus, Modern & Boho: Gartensofas in unterschiedlichen Stilen

Mit Hilfe eines Gartensofas kannst du deinen Outdoorbereich kinderleicht in einem bestimmten Stil einrichten. Dabei empfiehlt es sich, Gartensofa, Gartentisch sowie -stühle im selben Stil zu halten. Auf diese Weise entsteht ein harmonisches Gesamtbild aus Balkon und Terrasse.

  • Für den modernen Stil empfiehlt sich ein Polyrattan-Gartensofa in Schwarz oder Grau in geradlinigem Design.
  • Liebhaber des Landhausstils können sich für ein Loungesofa aus Polyrattan in Weiß entscheiden. Insbesondere runde Gartensofas wirken harmonisch und wirken frisch und freundlich.
  • Outdoor-Loungesofas aus Edelstahl und Holz sind vor allem etwas für minimalistische Looks. In schlichten Designs wirkt die Materialkombination überaus modern, setzt aber dank der warmen Holztöne dynamische Akzente in deinem Außenbereich.
  • Ein echtes Rattansofa kann für ein wenig Boho Flair problemlos auch auf Balkon oder Terrasse eingesetzt werden, wo es natürliche Akzente setzt und wunderbar luftig wirkt. Abends kann es dank des geringen Gewichts einfach nach drinnen gestellt werden.

Wie pflege ich mein Gartensofa?

  1. Gartensofas aus Holz wie Teak, Eukalyptus und Akazie sollten regelmäßig mit Pflegeöl behandelt werden, damit das Holz nicht brüchig wird.
  2. Im Winter werden Outdoormöbel aus Holz am beste trocken untergestellt. Alternativ kannst du Gartensofas aus Holz mit einer Schutzhülle vor Regen und Schnee schützen.
  3. Generell sollten Outdoor-Loungesofas - egal aus welchem Material - während des Überwinterns vor Feuchtigkeit geschützt sein.
  4. Gartensofas aus Metall sind etwas schmutzanfälliger als Outdoorsofas aus anderen Materialien, da Schmutz schneller sichtbar ist. Jedoch kannst du Outdoorsofas einfach mit einem feuchten Tuch reinigen.
  5. In Frühling und Sommer solltest du Kissen und Polster besser nicht draußen auf Balkon oder Terasse lassen. Um sie vor Feuchtigkeit zu schützen, verstaust du sie am besten drinnen oder in einer Auflagenbox.
  6. Im Winter kannst du Kissen und Polster super praktisch und platzsparend in einer Kissenbox in oder auf einem Schrank verstauen.

Checkliste beim Gartensofa-Kauf

Vor dem Kauf eines Gartensofas solltest du dir folgende Fragen stellen: 1. Wie viel Platz habe ich auf Balkon und Terrasse zur Verfügung? Je nachdem, kannst du dich für ein platzsparendes 2er-Loungesofa oder ein Garten-Ecksofa entscheiden. 2. Willst du das Outdoorsofa hauptsächlich für dich und deine Familie benutzen und soll es auch genügend Platz für Gäste bei gemeinsamen Grillabenden bieten? 3. Möchtest du deinen Außenbereich mit einem Einzel-Outdoorsofa ergänzen oder hast du genügend Platz für ein Loungeset? Der Vorteil ist, dass dein Outdoorbereich direkt voll ausgestattet ist - und zwar in einem harmonischen Look. 4. Welches Material eignet sich für dich am besten? Holzsofas aus Teak, Eukalyptus und Akazie bedürfen etwas mehr Pflege. Outdoorsofas aus Polyrattan sind dagegen super pflegeleicht. 5. In welchem Stil sollte dein neues Gartensofa sein? Weiße Polyrattansofas eignen sich gut für den Landhausstil, Loungesofas aus Holz und Edelstahl wirken modern und minimalistisch, wohingegen Rattansofas romantisches Boho Flair auf Balkon und Terrasse zaubern.