Amber Living Logo
Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -20%
    Sonnenschirm Sundy

    43,99 €54,99 €

    Sonnenschirm Sundy

  2. -30%
    Schirmständer Potuvera

    69,99 €99,99 €

    Schirmständer Potuvera

  3. -20%
    Sonnenschirm Tropico II

    71,99 €89,99 €

    Sonnenschirm Tropico II

  4. -18%
    Schirmständer Easy Sun

    144,99 €179,- €

    Schirmständer Easy Sun

Sonnenschirme

Ein Sonnenschirm ist unabdingbar, wenn du Balkon, Terrasse oder Garten auch während der Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht, nutzen willst. Auch an sehr heißen Sommertagen spendet ein Sonnenschirm angenehm Schatten, sodass der Entspannung unter freiem Himmel nichts mehr im Weg steht. Dabei stehen dir verschiedene Varianten von Sonnenschirmen von großen, beweglichen Ampelschirmen bis hin zu kleinen Strandschirmen für den Balkon zur Verfügung.

Welche Vorteile bietet ein Sonnenschirm?

Ein Sonnenschirm spendet nicht nur Schatten, was besonders für Balkone und Terrasse mit Südausrichtung essentiell ist. Er ist auch ein schön anzusehendes Accessoire für deinen Outdoorbereich. In bunten Farben setzt er dynmaische Farbtupfer oder passt sich in dezenten Farben deinem jeweiligen Stil an. Dabei gibt es mittlerweile so viele verschiedene Sonnenschirm-Modelle, dass sich auch für sehr kleine Balkone der passende Schirm findet. Dasselbe ist für große Terrassen oder Gärten der Fall: Mit drehbaren Ampelschirmen bist du zum Beispiel maximal flexibel. Egal, wo die Sonne gerade steht, der Schirm lässt sich problemlos so ausrichten, sodass er dorthin Schatten wirft, wo du ihn brauchst. Auch, wenn kein Platz für einen Schirm mit Ständer ist, findet sich eine Lösung unter der großen Auswahl an Sonnenschirmen: Modelle, die direkt am Balkongeländer befestigt werden, nehmen so keine Stellfläche ein und schaffen trotzdem ein schattiges Plätzchen.

Welche Eigenschaften hat ein Sonnenschirm?

Dabei verfügen Gartenschirme über die folgenden Eigenschaften:

  • werden aus hochwertigen, wetterfesten, imprägnierten Materialien hergestellt
  • verfügen über ein relativ geringes Eigengewicht - sind daher leicht zu transportieren (z.b. für den Strand oder Camping Urlaub)
  • verfügen über integrierten Lichtschutzfaktor und schützen somit vor UV-Strahlen
  • sind farbecht und bleichen auch bei starker Sonneneinstrahlung nicht aus
  • neigbare Sonnenschirme mit Knickfunktion und Schwenkmechanismus sind überaus flexibel

Welche Arten von Sonnenschirmen gibt es?

Je nach Größe von Terrasse und Balkon und je nachdem, ob der Gartenschirm verstellbar sein soll, gibt es unterschiedliche Varianten, bei denen die jeweiligen Vorteile zum Tragen kommen. So kannst du wählen zwischen normalen Sonnenschirmen, auch als Strandschirme und Gartenschirme bekannt, großen Marktschirmen, die meist in der Gastronomie benutzt werden, drehbaren und kippbaren Ampelschirmen und exotischen Asien- oder Hawaiischirmen, die karibisches bzw. indisches Flair auf Balkon oder Terrasse verbreiten. Darüber hinaus kannst du dich auch für Sonnensegel entscheiden, wenn es die Architektur deines Outdoorbereichs zulässt.

Stockschirm
  • werden auch als Strandschirm bezeichnet
  • sind der Klassiker unter den Sonnenschirmen
  • zeichnen sich durch einen nicht allzu großen Durchmesser aus
  • werden meist per Hand aufgespannt
  • Stockschirme gibt es in runder und eckiger Form
  • halbrunde Balkonschirme sind besonders praktisch, da sie nahtlos mit der Haudwand abschließen
  • knickbare Stockschirme mit Kippfunktion sind besonders bei starker Sonne morgens und abends praktisch
  • Stockschirme sind relativ leicht, können also probmelos transportiert werden - z.B. zum Picknick im Park, an den Strand oder zum See
  • Strandschirme lassen sich oft im izwei Einzelteile zerlegen und somit platzsparend verstauen
  • funktionieren meist mittels Einrastmechanismus
  • Balkonschirme ohne Ständer lassen sich direkt am Balkongeländer befestigen und nehmen aufgrund des fehlendes Standfußes keine Stellfläche ein
Ampelschirm
  • auch Freiarmschirm genannt
  • zeichnen sich durch frei hängendes Schirmdach aus, das sich flexibel einstellen lässt
  • sind um 360° drehbar (ohne dass der Schirmsockel bewegt werden muss)
  • mit Kippfunktion
  • darüber hinaus lassen sich Ampelschirme neigen - besonders praktisch bei Morgen- und Abendsonne
  • Ampelschirme sind leicht verstellbar
  • Ampelschirme gibt es in runder, ovaler oder rechteckiger Form
  • Freiarmschirme sind zwischen 2,50 m und 4 m im Durchmesser
  • die gängisten Ampelschirm-Modelle liegen bei 3 bis 3,50 m Durchmesser
Marktschirm
  • Marktschirme sind sehr groß und werden vor allem in der Gastronomie eingesetzt
  • das breite Schirmdach bietet so Schatten für Cafés, Bars und Restaurants
  • für den privaten Gebrauch eignen sich Markschirme vor allem für große Sitzgruppen auf der Terrasse
  • es gibt runde und eckige Marktschirme
  • sind meist mit einem Kurbelsystem ausgestattet
  • der Schirmständer ist aus Holz oder Metall
  • Schirme mit Durchmessern von 3-4 m sind die gängisten Größen
Sonnensegel
  • ein Sonnensegel ist eine preisgünstige Alternative zu Sonnenschirmen
  • vor allem, wenn große Terrasse beschattet werden sollen, eignen sich Sonnensegel ideal
  • durch den Wegfall des Ständers ist so mehr Platz auf Terrasse und Balkon
  • zur Befestigung eines Sonnensegels bis du jedoch abhängig von den baulichen Gegebenheiten (z.B. ob sich Haken in der Hauswand oder am Dach befestigen lassen)
  • Terrassen oder Gärten mit Sonnensegel wirken sehr elegant
Hawaii & Asienschirm
  • bunte Hawaiischirme setzen farbenfrohe Akzente auf Balkon und Terrasse
  • Asienschirme bringen fernöstliches Flair in deinen Outdoorbereich
  • die Dekoration steht im Vordergrund, während die Funktion im Vergleich zu anderen Sonnenschirmen eingeschränkt ist (Asien- und Hawaiischirme sind z.B. nicht knickbar)

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Sonnenschirme?

  1. verschiedene Sonnenschirm-Modelle unterscheiden sich deutlich in der Bedienbarkeit (d.h. wie leicht sie zu handhaben sind)
  2. hochwertige Sonnenschirme verfügen meist über praktische extra Funktionen (wie Neige- und Kippfunktion)
  3. Sonnenschirme sind unterschiedlich lichtempfindlich - d.h. die Stoffe der Sonnenschirmdächer bleichen unterschiedlich stark aus
  4. die Qualität der Stoffe ist unterschiedlich (UV-Schutz)
  5. Sonnenschirme mit Gestell aus rostfreiem Aluminium vs. Schirme mit Ständer aus Holz

Tipp: Achte beim Kauf deines Sonnenschirms darauf, wie sich der Sonnenschutz öffnen lässt. Am gängisten ist der Kurbelschirm. Es gibt aber auch Gartenschirme mit Push-Up- und Seilzug-Funktion zum Öffnen.

Aus welchen Materialien ist ein Sonnenschirm gefertigt?

Für deinen Sonnenschutz solltest du dir auf jeden Fall einen hochwertigen Sonnenschirm auswählen, damit du lange Freude daran hast. Die Schirmschänder sind dabei meist aus Aluminium oder Holz, während die Bespannungen aus Olefin, Acryl oder Polyester sind.

Sonnenschirmdächer aus Polyester, Olefin & Acryl

Olefin ist besonders leicht, schnell trocknend und zeichnet sich durch eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme aus. Zudem nutzen sich Sonnenschirmdächer aus Olefin nicht so schnell ab und sind widerstandsfähig gegenüber Flecken, Chemikalien und Sonnenlicht. Zudem ist Olefin farbbeständig, d.h. Sonnenschirm-Bespannungen aus Olefin verfärben sich auch bei starker Sonneneinstrahlung nicht.

Dagegen sind Sonneschirmdächer aus Polyester vor allem formbeständig und werfen keine Falten. Zudem ist Polyester preislich viel günstiger Acryl oder Olefin.

Die Nummer 1 unter den besten Materialien für Sonnenschirme ist jedoch Acryl. Acryl ist resistent gegenüber Schimmel, farb- und lichbeständig sowie immun gegen Chemikalien. Darüber hinaus sind Sonnenschirme aus Acryl meistens imprägniert sowie schmutz- und wasserabweisend. Dabei spiegelt sich die hohe Qualität in hohen Preisen für Acryl-Sonnenschirme wider.

Sonnenschirmständer aus Holz, Aluminium & Edelstahl

Prinzipiell sind Ständer und Streben von Sonnenschirmen wetterfest, lichtecht und sehr stabil, sodass sie auch Windböen standhalten. Schirmständer aus Aluminium sind dabei überaus leicht und gleichzeitig belastbar. Pulverbeschichtetes Aluminium ist zudem überaus widerstandsfähig und resistent gegenüber Feuchtigkeit. Darüber hinaus sind Schirmständer aus Edelstahl besonders stabil. Sonnenschirme mit Holzständern sorgen dagegen für natürliches Ambiente auf Balkon und Terrasse und wirken warm und authentisch. Zudem kombinieren manche Sonnenschirme zwei Materialien miteinander:

  • Schirme mit Ständer aus Edelstahl und Streben aus Aluminium wirken zum Beispiel äußerst modern und stabil.
  • Sonnenschirme mit Edelstahlständer und Holzstreben setzen dagegen naturnahe Akzente in deinem Outdoorbereich.

Benötige ich einen Sonnenschirmständer?

Ein Sonnenschirm sollte auch an windigen Sonnentagen stabil verankert sein. Steinplatten sorgen dafür, dass das Gestell samt Schirm an Ort und Stelle bleibt, sodass auch starke Windböen den Gartenschirm nicht umwerfen oder fortwehen. Alternativ bietet sich für kleine Modelle ein Sonnenschirmfuß an, der mit Wasser oder Sand gefüllt werden kann. Für größere Schirme solltest du dagegen Steine aus Granit oder Zement wählen. Für einen sicheren Stand ist zudem wichtig, dass der Schirm auf einen festen und ebenen Untergrund steht - besonders zu beachten, wenn du deinen Sonnenschirm auf den Rasen im Garten aufstellen willst.

Tipp: Je größer der Durchmesser des Schirms, desto schwerer und stabiler sollten Socker und Ständer sein. Für einen Sonnenschirm mit 230 cm Durchmesser sollte beispielweise ein Sockelgewicht von 50 kg für einen sicheren Stand ausreichen.

Übrigens: Im Winter solltest du deinen Sonnenschirm mit einer Schutzhülle vor Regen und Schnee schützen. Ideal wäre natürlich, wenn du den Schirm in Keller, Garage oder einem Abstellraum trocken lagern könntest.