Amber Living Logo
Kategorien
Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -28%
    Plaid SW-Zen

    49,99 €69,95 €

    Plaid SW-Zen

  2. -14%
    Fleecedecke Angorina

    29,99 €34,99 €

    Fleecedecke Angorina

  3. -19%
    Plaid Amanda Cotton Cubism

    71,99 €89,95 €

    Plaid Amanda Cotton Cubism

  4. -14%
    Plaid Cotton Home

    33,99 €39,90 €

    Plaid Cotton Home

  5. -35%
    Plaid Melody Boulevard

    31,99 €49,95 €

    Plaid Melody Boulevard

Wohndecken, Plaids und Tagesdecken - für ein Mehr an Gemütlichkeit

Wolldecken und weiche Plaids steigern die Gemütlichkeit in Wohnzimmer und Schlafzimmer ungemein und sind insbesondere in kälteren Monaten unerlässlich für ein behagliches Ambiente. Egal, ob als Kuscheldecke auf dem Sofa oder ein Plaid als zusätzliche Decke auf dem Bett: Wohn- und Tagesdecken sind äußerst vielseitig und lassen sich zu verschiedenen Zwecken einsetzen.

Welche unterschiedlichen Typen von Decken es gibt und welche Materialien zur Wahl stehen - das erfährst du in diesem Ratgeber.

Wohndecke, Tagesdecke oder Plaid - Welche ist die richtige für meine Zwecke?

Es gibt unterschiedliche Arten von Decken, die sich für unterschiedliche Zwecke eignen. So hast du beispielsweise die Wahl zwischen flauschigen Webpelzdecken, dünnen Plaids und wärmenden Wolldecken. Dabei kannst du die verschiedenen Modelle drinnen sowie draußen verwenden. Dünne Plaids kannst du dir auch einfach im Garten oder auf Balkon und Terrasse um die Schultern legen oder im Winter als übergroßen Schal benutzen.

Wohndecken

Anders als Bettdecken sind Wohndecken meist ungefüttert und weniger voluminös, verfügen aber je nach Material über wärmende Eigenschaften und sind äußerst vielseitig einsetzbar.

Unter dem Überbegriff Wohndecken lassen sich im Grunde alle Decken zusammen fassen, die dazu dienen, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder den Außenbereich gemütlicher zu gestalten. Wohndecken wärmen dich dabei als Sofadecke auf der Couch, schützen als Tagesdecke dein Bett, dienen Babys als Krabbeldecke und Kindern als Spielunterlage oder wärmen in lauen Sommernächten auf Terrasse und Balkon.

Wohndecken gibt es in unterschiedlichen Maßen - von Wolldecken, die standardmäßig 150x200 cm groß sind, über quadratische Modelle von 200x200 cm bis hin zu Tagesdecken mit den Maßen 200x220 und 220x240 cm.

Plaids

Bei einem Plaid handelt es sich um eine leichte, dünne Wohndecke, die entweder als dekorativer Sofa-Überwurf oder als wärmende Schulterdecke im Außenbereich verwendet werden kann. Die sogenannten Schulterdecken stammen ursprünglich aus Schottland und sind traditionell kariert und mit Fransen versehen.

Dabei sind Plaids dünner als Wolldecken, halten dank hochwertiger Alpaka- oder Schurwolle aber genauso warm. Darüber hinaus gibt es leichte Decken aus Baumwolle oder Mischgewebe, die sich perfekt als leichter Überwurf für den Sommer eignen.

Tagesdecken

Eine Tagesdecke ist ein dekorativer Bettüberwurf, der die Bettwäsche tagsüber sauber hält und vor Schmutz und Staub schützt. Deckst du dein Bett tagsüber mit einem Überwurf ab, kannst du dich ohne nachzudenken auch mit Straßenkleidung aufs Bett setzen. Auch für Haushalte mit Tieren bietet sich die Verwendung einer Tagesdecke im Schlafzimmer an, denn Haare gelangen so nicht ins Bett.

Im Vergleich zu gewöhnlichen Wohndecken sind Tagesdecken deutlich größer: Während Modelle für Einzelbetten 140x210 cm groß sind, erreichen Überwürfe für Doppelbetten Maße von 220x250. Echte XXL-Decken sind sogar 250x280 cm groß.

Der Vorteil von Tagesdecken, die das komplette Bett abdecken und an drei Seiten herunterhängen, sodass nichts mehr vom Bettgestell zu sehen ist: Das Schlafzimmer wirkt stets aufgeräumt und es herrscht eine ruhige Atmosphäre, was besonders in kleinen Schlafzimmern und kombinierten Schlaf-Wohnbereichen von Vorteil ist.

Im Sommer kannst du zu Tagesdecken aus leichten Stoffen wie Satin und Baumwolle greifen, während im Winter gefütterte Steppdecken als zusätzliche Bettdecke dienen.

Tipp: Miss vor dem Kauf einer neuen Tagesdecke unbedingt dein Bett aus. Ein breiter Bettrahmen erfordert manchmal eine größere Tagesdecke. Wenn deine schon vorhandene Tagesdecke zu klein ist, kannst du auch nur den Bereich unterhalb der Kissen abdecken.

Kunstfelldecken

Decken aus Kunstfell verströmen Wärme und Gemütlichkeit und verleihen deinen Räumen einen Hauch Luxus. Die flauschigen, schweren Faux-fur-Decken bestehen dabei aus Kunstfaser oder Baumwollmischgeweben und sind überaus wärmende Begleiter auf Sofa oder im Bett. Bei manchen Modellen besteht die Rückseite aus weichem Fleece oder Velours, sodass du zwischen einer weichen Fellseite und einer weniger warmen Rückseite wählen kannst.

Besonders in den kälteren Monaten sind Fellimitat-Decken tolle Accessoires und sorgen für maximale Behaglichkeit in Wohnzimmer und Schlafzimmer.

Fleecedecken

Decken aus Fleece sind überaus weich und flauschig und aufgrund ihres geringen Eigengewichts vielseitig einsetzbar. So kannst du eine Fleecedecke als Sofadecke, als leichten Überwurf auf Balkon und Terrasse oder als Spieldecke für Kinder verwenden. Im Vergleich zu Wohndecken aus Schurwolle sind sie äußerst pflegeleicht, kratzen nicht und verfügen dabei über tolle Wärmeeigenschaften.

Baby- und Kinderdecken

Pflegeleichte Decken aus atmungsaktiver und hautfreundlicher Baumwolle werden oft als Baby- oder Krabbeldecken verwendet. Kleinkindern dienen sie unterwegs als leichte Zudecke beim Schlafen oder sind eine prima Spielunterlage.

Decken aus Wolle, Baumwolle und Kunstfaser

Welches Material für dich das richtige ist, hängt vor allem davon ab, wozu du die Decke oder das Plaid in erster Linie benutzen willst. Die folgende Übersicht hilft dir, das passende Material zu wählen.

Wolldecken aus Schurwolle oder Wollgemisch

Wolldecken sind zwar etwas weniger weich als Kunstfaser- oder Fleecedecken, aber die Decken aus Naturfasern wie Mohair-, Alpaka-, oder Lammwolle verfügen über eine hervorragende Wärmespeicherung und sind darüber hinaus atmungsaktiv. Meist werden sie aus Schurwolle vom Schaf oder Alpaka gefertigt und sind damit Überwürfe, die für ein naturnahes Ambiente sorgen. Hast du es gern etwas weicher, kannst du dich für Decken aus einem Wollgemisch entscheiden.

Mit einer Standardgröße von 150x200 cm verfügen sie über eine kompakte Größe und sind auch gut für unterwegs geeignet.

Tipp: Strickdecken sind dekorative Accessoires für die Couch und sorgen mit ihrer tollen Struktur für eine angenehme Haptik und eine interessante Optik.

Decken aus Baumwolle

Baummwolldecken sind widerstandsfähig und saugstark und kratzen im Vergleich zu Decken aus Wolle nicht. Darüber hinaus sind sie hautfreundlich und atmungsaktiv. Das heißt, auch die Luft unter der Decke zirkuliert, womit sie sich ideal als Zudecken und Krabbeldecken für Babys und Kleinkinder eignen. Ebenso sind Decken aus natürlicher Baumwolle für Allergiker eine hervorragende Wahl.

Kunstfaser-Decken

Kunstfasern wie Polyester sind knitterfest, elastisch und äußerst langlebig und robust. Im Vergleich zu Baumwolldecken sind sie weicher und können Wärme besser speichern. Darüber hinaus sind sie überaus pflegeleicht und trocknen sehr schnell.

Decken und Plaids aus Polyester eignen sich wunderbar für Allergiker, da Milben und Staub praktisch keine Chance haben, sich festzusetzen.

Decken aus einem Materialmix

Decken und Plaids im Materialmix vereinen die positiven Eigenschaften verschiedener Gewebe. Mischgewebe-Decken aus einer Kombination von Baumwolle und Polyester sind im Vergleich zu Decken aus reiner Baumwollen zum Beispiel reiß- und knitterfester, laufen nicht ein und sind feuchtigkeitsregulierend.

Welche Decke passt zu meinem Stil?

Textile Accessoires wie Kissen und Decken kann man im Grunde nie genug haben und sind eine gute Möglichkeit, um deinem Zuhause ein saisonales Update zu verpassen. In Bettkästen, Boxen und Körben kannst du im Sommer beispielsweise die dicke Kunstfelldecke unterbringen, während ein leichtes Baumwollplaid in zarten Pastellfarben dein Sofa schmückt.

Decken und Plaids im Vintage-Stil
  • Gesteppte Baumwoll-Tagesdecke im Patchwork-Design mit Rosenmuster
  • Wolldecke mit Zopfstrickmuster in Creme, Hellblau oder Braun
  • Leichtes Alpakaplaid mit Karo-Muster
Decken im skandinavischen Design
  • Leichtes Plaid aus Mischgewebe mit Zickzack-Muster
  • Wohndecke aus Baumwollte in Hellgrün, Blau oder Rosa mit geometrischem Muster
  • Tagesdecke mit Wellen-, Waben- oder Rautensteppung mit angenehmer Haptik
Moderne Wohndecken
  • Decke aus Kunstfell in Schwarz, Grau, Weiß oder Braun
  • Wohndecken aus Baumwollmischgewebe in dezenten Farben
  • Leichte, einfarbige Fleecedecken für den Outdoor-Bereich

So pflegst du deine Decke

In Plaids und Decken können sich leicht Gerüche festsetzen oder es müssen Flecken entfernt werden. Beachte hierbei zur richtigen Reinigung die Hinweise auf dem Pflegeetikett.

  1. Schüttle Decken und Plaids regelmäßig aus und entferne so Krümel und Staub.
  2. Hängst du deine Decke an die frische Luft, reichen schon ein paar Stunden, um schlechte Gerüche zu entfernen.
  3. Decken aus Baumwolle und Kunstfaser kannst du bei 30° im Schonwaschgang waschen. Zum Trocknen hängst du sie anschließend auf einen Wäscheständer.
  4. Wolldecken kannst du mit Wollwaschmittel im Wollwaschgang waschen.
  5. Dicke Decken, die nicht in die Waschmaschine passen, kannst du per Hand in der Badewanne waschen und anschließend zum Trocknen auf Frottee-Handtüchern auslegen.