Amber Living Logo
Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...

Sofas & Couches

Eine gemütliche Couch ist das Herzstück jeden Wohnzimmers und bestimmt den Look des Raums entscheidend. Dabei ist ein Sofa ein überaus vielseitiges Möbelstück: Die Palette reicht von modernen Kunstleder-Ecksofas und Bigsofas im XXL-Format über klassische Chesterfield Zwei- oder Dreisitzer aus Leder bis hin zu Schlafsofas aus Samt im Retrostil und eleganten Récamieren im Landhausstil.

Vielseitige Sofas für deine Räume

Das Sofa bildet meist die Basis der Wohnzimmer-Einrichtung. Dabei bieten größere Modelle wie Ecksofas, Bigsofas und Sofas mit Schlaffunktion sogar genügend Liegefläche, sodass bis zu zwei Personen komfortabel liegen und schlafen können. Einzelsofas wie 2-Sitzer und 3-Sitzer halten dagegen gemütliche Sitzflächen zum Lesen, Entspannen und Fernsehen bereit. Soll dein Sofa Couch und Bett in einem sein, lohnt es sich, in ein Schlafsofa zu investieren. Diese Modelle sind speziell darauf ausgerichtet, zum Schlafen genutzt zu werden. Egal, ob für das Gästezimmer oder für das kleine Wohnzimmer: Eine Couch mit Schlaffunktion ist nicht nur äußerst praktisch, wenn du Übernachtungsgäste hast - Modelle mit Bettkasten bieten zudem praktischen Stauraum, der sich insbesondere bei Platzmangel bezahlt macht.

Schlafsofa, Dreisitzer-Couch oder Ecksofa? Diese Modelle gibt es

Es gibt viele Varianten unterschiedlicher Sofa-Modelle, sodass du garantiert das perfekte Exemplar für deine Bedürfnisse findest. Je nachdem, wie groß dein Wohnzimmer ist und wie viele Personen zum Haushalt gehören, bieten sich entweder platzsparende 2-Sitzer mit Schlaffunktion oder geräumige Ecksofas oder Wohnlandschaften an.

Einzelsofas als 2- oder 3-Sitzer

Ein Einzelsofa als kleiner Zweisitzer oder etwas größerer Dreisitzer lässt sich in nahezu jedes Wohnzimmer integrieren und mit weiteren Polstermöbeln wie Sesseln oder Hockern kombinieren. Steht dir nur ein kleines Wohnzimmer zur Verfügung, kannst du ein auffälliges Einzelsofa zum Blickfang im Raum machen. So zieht zum Beispiel ein 3-Sitzer-Sofa aus grünem Samt im Chesterfield Stil alle Blicke auf sich, während ein 2-Sitzer-Ledersofa für eine zeitlose Optik sorgt. Ein unauffälliges Einzelsofa aus Stoff in Grau fügt sich hingegen dezent in das bestehende Interieur ein und tritt eher in den Hintergrund.

Ecksofas

Kleine Ecksofas in L-Form eignen sich gut, um den Platz in kleinen Wohnzimmern optimal auszunutzen. Mit einer Eckcouch werden Ecken, die sonst ungenutzt bleiben würden, platzsparend mit komfortablen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Dabei empfiehlt es sich, dass das Ecksofa mit maximal 2 Seiten an einer Wand steht, wobei immer etwas Abstand zwischen Sofa und Wand sein sollte. Die Seite mit der Récamiere sollte auf der freien Seite in den Raum hineinragen und bietet eine wunderbare Liegefläche, sodass du frontal zum Fernseher schauen und die Beine hochlegen kannst.

Große Ecksofas im XXL-Format eignen sich dagegen hervorragend für große Wohnzimmer oder offene Wohn-Essbereiche, in denen sie genug Raum zum Wirken haben.

Ecksofas mit Schlaffunktion bieten zudem eine Übernachtungsmöglichkeit für Gäste, während Modelle mit Bettkasten darüber hinaus praktischen Stauraum für Decken und Kissen bereit halten.

Übrigens: Meist kannst du entscheiden, ob die Récamiere links oder rechts ist, sodass sich das Eckteil der Couch perfekt in deine Räumlichkeiten einfügt.

Schlafsofas

Sofas mit Schlaffunktion eignen sich insbesondere als Gästebett im Gästezimmer. Hier dienen sie tagsüber als gemütliche Couch und lassen sich nachts mit wenigen Handgriffen zu einem komfortablen Bett umfunktionieren. Bei einigen Modellen klappt man einfach die Rückenlehne um, während andere Schlafsofas ausziehbar sind. Das Resultat ist eine Liegefläche, auf der bis zu 2 Personen komfortabel Platz finden. Einige Schlafsofas sind zudem mit einem Bettkasten ausgestattet, der Stauraum für Kissen, Decken und Bettwäsche bietet und besonders in kleinen Räumer sehr praktisch ist.

Willst du deine Schlafcouch permanent als Bett benutzen - wenn dein Wohnzimmer zum Beispiel sehr klein ist oder Schlaf- und Wohnbereich kombiniert sind, empfiehlt es sich, in ein Schlafsofa mit Lattenrost und Matratze zu investieren. Diese Sofamodelle bieten höchsten Schlafkomfort und stützen Rücken und Wirbelsäule optimal.

Wohnlandschaften

Die meisten Wohnlandschaften sind geräumige Sofalandschaften in U-Form, während Modelle in L-Form nur eine Schenkelseite haben. Die klassischen XXL-Sofas sind links und rechts mit Récamieren ausgestattet, die komfortable Liegeflächen für die ganze Familie bieten. Dabei verzichten moderne Modelle bei den Seitenteilen auf die Rückenlehne - dadurch wirkt der Raum offener.

Tipp: Idealerweise hat nur eine Seite der Wohnlandschaft Kontakt zur Wand, wobei auch hier ein gewisser Abstand zwischen Sofa und Wand sein sollte. Auf diese Weise wirkt die Wohnlandschaft weniger wuchtig.

Bigsofas

XXL-Sofas verfügen über extra tiefe Sitzflächen und bieten damit den ultimativen Komfort. Die Megasofas gibt es als Einzelsofas oder Ecksofas, wobei große Modelle genügend Platz für die gesamte Familie bieten. Bigsofas eignen sich zudem auch problemlos als Übernachtungsmöglichkeit für Gäste. Dank der tiefen Sitzfläche kann das Sofa direkt ohne Umbau als Bett genutzt werden.

Boxspringsofas

Boxspringsofas bieten aufgrund der doppelten Federung eine angenehm feste Sitzunterlage und höchsten Komfort. Im Vergleich zu normalen Einzelsofas oder Schlafsofas sind sie etwas höher - dadurch sitzt man aufrecht und kann leichter aufstehen, wodurch sie sich insbesondere für ältere Menschen oder Personen mit Rückenleiden eignen.

Boxspringsofas sind hochwertige Couches, die äußerst robust und stabil sind. Daher eignen sich Modelle mit Schlaffunktion auch hervorragend für Dauerschläfer.

Tipp: Ein Boxspringsofa wirkt weniger wuchtig, wenn du dich für ein Modell mit sichtbaren Füßen entscheidest.

Couchgarnituren

Bei einer Sofagarnitur handelt es sich um ein mehrteiliges Set aus Sofas und Sesseln, welches sich insbesondere für größere Wohnzimmer eignet. Meistens bestehen Couchgarnituren aus zwei Einzelsofas - Zweisitzer und Dreisitzer - und einem Sessel und lassen sich flexibel im Raum anordnen. Dabei kannst du die Sofas entweder über Eck stellen oder gegenüber voneinander positionieren - das fördert die Kommunikation und schafft Symmetrie im Raum.

Récamieren und Chaiselongues

Eine Récamiere ist eine elegante Sofaliege mit verkürzter Rückenlehne, die nach rechts oder links ausläuft. Manche Modelle sind zudem auf einer Seite mit einer Armlehne ausgestattet. Dieser Aufbau verleiht Récamieren bzw. Chaiselongues eine luftig-leichte Optik, wodurch sie problemlos mit Einzelsofas kombiniert werden können.

Übrigens: Ob die Armstützen links oder rechts sind, kannst du selbst bestimmen. Auf diese Weise fügt sich die Récamiere perfekt in den Raum und die Einrichtung ein.

Farben und Muster - was passt zu meinem Sofa?

In kleinen, dunklen Räumen eignen sich helle, einfarbige Sofas. So kann ein 2- oder 3-Sitzer in Beige, Creme oder Weiß ein dunkles Wohnzimmer optisch aufhellen. Willst du dagegen eine stimmungsvolle, gemütliche Atmosphäre schaffen, kannst du dich auch für ein Sofa in intensiven Dunkelblau, dunklem Grün oder edlem Anthrazit entscheiden. Die Einrichtung sollte in jedem Fall zum Raum passen und gut darauf abgestimmt sein.

In großen Wohnzimmern bist du in der Farbwahl vollkommen frei. Kommt viel Licht in den Raum, kannst du mit dunklen Sofas in Schwarz oder Dunkelbraun Kontraste setzen. Auch zweifarbige Sofas wirken wunderbar modern, wenn sie genügend Platz zum Wirken haben.

Vorsicht gilt bei Sofas mit gemusterten Bezügen: Eine Couch mit Streifen, Blumen oder anderen Mustern sollte mit eher dezenten Möbeln kombiniert werden. Die Farben des Musters sollten sich außerdem in Kissen, Teppichen und Vorhängen wiederholen, damit eine ausgeglichene Atmosphäre entsteht.

Bist du dagegen eher minimalistisch eingerichtet und möchtest weitestgehend auf Farben verzichten, wirkt ein Sofa mit strukturiertem Bezug Wunder. So belebt eine Couch aus Samt, Cord oder groben Strukturstoff dein Wohnzimmer und setzt lebhafte Akzente im monochromen Interieur.

Sofas aus Leder, Stoff und Kunstleder - diese Materialien stehen zur Wahl

Für dein neues Sofa hast du die Wahl zwischen natürlichen Materialien wie Leder, Baumwolle und Leinen und künstlichen Stoffen wie Mikrofaser und Kunstleder.

Leder-Sofas
  • Leder ist atmungsaktiv, sodass man nicht schwitzt
  • Leder passt sich an die Körpertemperatur und hat eine angenehme Haptik
  • Echtleder ist hochwertig, langlebig und wirkt authentisch
  • Glattleder, Rauleder (Nubuk- oder Wildleder), Vintage- oder Anilinleder
  • Leder dunkelt über die Zeit nach und entwickelt eine Patina - dadurch entsteht eine einzigartige Optik
Kunstleder-Sofas
  • Sofas aus Lederimitat sind kostengünstige Alternativen zu echtem Leder
  • hochwertiges Kunstleder ist von Echtleder optisch nicht zu unterscheiden
  • Kunstleder-Sofas sind strapazierfähig und pflegeleicht
Sofas mit Bezug aus Stoff
  • natürliche Baumwolle, Wolle oder Leinen, künstliche Fasern oder Baumwollmischgewebe
  • grobe Strukturstoffe oder feine Webstoffe
  • Mikrofaser-Bezüge eignen sich besonders für Allergiker, da sie staub- und schmutzresistent sind
  • Samt ist angenehm weich, wirkt glamourös und luxuriös
  • Sofas mit Textilbezügen sind robust und pflegeleicht

Die perfekte Sofa-Größe

Abhängig davon, wie viele Personen zum Haushalt gehören und wie groß das Wohnzimmer ist, bieten sich entweder geräumige Wohnlandschaften oder Ecksofas an, auf denen die ganze Familie Platz hat oder multifunktionale 2-Sitzer-Sofas mit Schlaffunktion.

Die Sofagröße richtet sich auch danach, ob du häufig Besuch bekommst, mit dem du auf dem Sofa sitzt. Für große Runden bieten sich Ecksofas, Couchgarnituren oder Wohnlandschaften an - sie schaffen die perfekte Basis für ein kommunikatives Ambiente.

Vor dem Sofakauf solltest du auch jeden Fall deinen Raum ausmessen und sicherstellen, dass dein Wunschsofa auch hinein passt. Dabei wirkt es am harmonischsten, wenn Sofas in gewissen Abstand zu den Wänden relativ frei im Raum stehen. In kleinen Wohnzimmern ist dies nicht so leicht machbar - hier sollten dann aber mindestens zwei Sofaseiten frei sein, sodass das Sofa mit maximal zwei Seiten an der Wand steht. Auf diese Weise wirkt der Raum schon mit 20 cm Abstand zur Wand offener und nicht so gedrungen.

Bei ausklappbaren Schlafsofas solltest du darauf achten, dass auch im ausgeklappten Zustand genügend Platz um das Sofa herum frei ist, sodass man sich frei bewegen kann.

Tipp: Ein Sofa in einer auffälligen Farbe oder Form oder sogar mit gemusterten Bezug braucht mehr Raum zum Wirken als ein gleich großes Modell in schlichtem Design. Entscheidest du dich zum Beispiel für ein mehrfarbiges Ecksofa aus Modulen oder ein rundes, organisch geformtes 3-Sitzer-Sofa, lässt du besser ausreichend Platz um das Sofa herum frei.

Sofas unterscheiden sich nicht nur in ihrer Gesamtgröße, sondern auch in Sitzhöhe und -tiefe. Bigsofas zeichnen sich zum Beispiel durch sehr tiefe Sitzflächen aus, sodass man in Sitzrichtung fast schon liegen kann. Je nachdem, ob du gerne mal alle Viere gerade lassen willst, kannst du eine Couch mit einer extra tiefen Sitzfläche wählen.

Zudem gibt es Sofas, die etwas höher sind und sich zum Beispiel hervorragend dafür eignen, wenn du im Wohnzimmer ab und zu isst. Wenn du deine Couch hauptsächlich zum Entspannen und Fernsehen nutzt, reichen Modelle mit einer Sitzhöhe um die 40 cm. Dabei ist der Couchtisch idealerweise niedriger als dein Sofa.

Übrigens: Sofas mit Beinen sind meist einige Zentimeter höher als bodentiefe Modelle. Zudem eignen sie sich für kleine Wohnzimmer besser, dadurch ihre Höhe mehr vom Boden sichtbar ist, wodurch der Raum optisch größer wirkt. Eine bodentiefe Couch ohne Füße wirkt in einem kleinen Raum schnell dominierend und wuchtig.

Weich oder hart? Welche Polsterung ist die richtige?

Je nachdem, ob du lieber wie auf Wolken einsinken oder auf einer festen Unterlage sitzen willst, eignen sich verschiedenen Polsterungen. Sofas mit Schaumstoff-Polsterung sind weiche Sitzgelegenheiten, in die du komfortabel einsinkst. Achte auf eine hochwertige Polsterung, die auch noch nach Jahren ihre ursprüngliche Form behält.

Sofas mit Federkernpolsterung

Bevorzugst du dagegen eine feste Sitzfläche, eignen sich Sofas mit Federkern-Polsterung. Die straffe Polsterung sorgt für eine aufrechte Haltung, stützt den Rücken optimal und eignet sich insbesondere für längeres Sitzen. Für ältere Menschen und Personen mit Rückenbeschwerden bieten sich Couches mit hochwertiger Taschenfederkern-Polsterung an - diese Modelle bieten die optimale Entlastung für die Wirbelsäule und fördern eine gesunde SItzhaltung.

Sofas mit Bettkasten und Beleuchtung

Multifunktionale Sofas mit Stauraum und Beleuchtungsmöglichkeiten sind besonders beliebt, weil sie mehrer Funktionen erfüllen. So lässt sich ein Ecksofa mit Schlaffunktion im Nu zum Bett umfunktionieren und bietet Übernachtungsgästen eine komfortable Liegefläche. Ein Schlafsofa oder ein 2- oder 3-Sitzer-Sofa mit Bettkasten halten dagegen praktischen Stauraum für Kissen und Decken bereit.

Ecksofas oder Wohnlandschaften mit LEDs an Fußleisten und Armlehnen sorgen zudem für eine stimmungsvolle Hintergrundbeleuchtung im Wohnzimmer. Bei einigen Sofas lässt sich die Lichtfarbe sogar per Fernbedienung steuern.

Darüber hinaus gibt es echte High Tech-Sofas, deren Lautsprecher du per Bluetooth mit deinem Smartphone verbinden und so deine Lieblingsmusik aus der Couch hören kannst.

Accessoires für dein Sofa

Ob Ecksofa, 3-Sitzer oder Bigsofa - eine Couch wirkt erst so richtig gemütlich, wenn sie mit den passenden textilen Accessoires kombiniert wird. Weiche Dekokissen, kuschelige Plaids und warme Wolldecken sind die perfekte Ergänzung - gerade in den kalten Jahreszeiten. Dabei setzen sie gleichzeitig dekorative Akzente und können deiner Sofaecke Farbtupfer verleihen.

Kombinierst du einen Polsterhocker zu deinem Zwei- oder Drei-Sitzer, erreichst du ähnlichen Komfort wie mit einem Ecksofa und kannst dich auch in TV-Richtung einmal die Beine ausstrecken.

Ein kleiner Fußhocker oder Pouf wirkt auf ähnliche Weise und lockert die Atmosphäre im Wohnzimmer auf.

Landhausstil, Vintage oder modern - Sofas in verschiedenen Stilen

Einzelsofas, Bigsofas, Ecksofas, Schlafsofas & Co. gibt es in den unterschiedlichsten Stilen, sodass jeder das Modell findet, das zu seinem Einrichtungsstil passt. Dabei kannst du ein Modell wählen, welches sich in die restliche Einrichtung dezent einfügt, oder du setzt mit einem Sofa in einer auffälligen Farbe oder in einer extravaganten Form kontrastreiche Akzente.

Sofas im Landhausstil
  • geschwungene Formen
  • Rückenlehnen in Knopfheftung
  • Sofas mit Beinen aus Holz
  • Hussen-Bezüge aus Baumwolle und Leinen
  • Creme, Beige und Hellgrau sowie Streifen und Blumen-Muster
Moderne Sofas
  • minimalistische Formen und dezente Designs
  • Sofas aus Stoff, Kunstleder und Leder
  • neutrale Farben wie Schwarz, Grau und Beige
  • elegante Samt-Sofas in Grün, Rosa und Blau
  • Sofa-Beine aus Chrom oder Edelstahl
  • High-Tech Sofas mit LEDs und Lautsprechern
Sofas im skandinavischen Stil
  • schlichte, organische Retro-Formen
  • ausgestellte Beine aus hellem Holz
  • Sofas aus Stoff oder Samt
  • dezente Farben wie Grau, Pastellfarben oder ausgewaschene Töne
Chesterfield-Sofas
  • tiefe Rückenlehnen und gleich hohe Armlehnen
  • Knopfheftung von Rückenlehnen, Armlehnen und Sitzflächen
  • elegante Samtsofas im Chesterfield Stil in Rosa, Grün oder Rot
  • Ledersofas mit Patina in Braun, Grau oder Beige im Industrial Stil
  • Sofas aus Leder und Stoff mit Akzenten in Weiß oder Rot im Kolonial Stil
Sofas im Retro Stil
  • typische Sofa-Formen der 50er, 60er und 70er Jahre
  • Vintage-Sofas aus Samt
  • Sofas im Mid Century Stil in Grün, Gelb und Blau

Pflegetipps fürs Sofa

Damit du lange Freude an deinem neuen Sofa hast, solltest du es regelmäßig reinigen und gut pflegen. Gerüche und Flecken sollten dabei - unabhängig vom Material - so schnell wie möglich entfernt werden.

  1. Schüttle lose Polster und Kissen regelmäßig aus und wende sie, damit sie sich nicht einseitig abnutzen.
  2. Staub und Krümel entfernst du mit dem Polsteraufsatz des Staubsaugers.
  3. Egal, aus welchem Material dein Sofa ist: Stelle es lieber nicht in Heizungsnähe und setze es nicht direktem Sonnenlicht aus. Andernfalls könnten die Farben verblassen und insbesondere Leder rissig werden. Vorbeugend kannst du Ledersofas regelmäßig imprägnieren.
  4. Überprüfe vor der Reinigung auf jeden Fall das Pflegeetikett des Herstellers und teste neue Reinigungsmittel an einer unauffälligen Stelle.
  5. Abnehmbare Sofabezüge kannst du einfach in der Waschmaschine reinigen.
  6. Ansonsten kannst du destilliertes Wasser und etwas Neutralseife bei Flecken auf Stoff verwenden - so bleiben keine Kalkränder auf der Couch zurück.
  7. Bei hartnäckigen Verschmutzungen auf Textilbezügen kannst du auch ein Gemisch aus Natron, Backpulver und Wasser auf das Sofa geben, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag die getrockneten Rest wegsaugen.
  8. Natron kann auf dieselbe Weise eingesetzt werden, um schlechte Gerüche zu vertreiben.
  9. Für Sofas aus Mikrofaser kannst du auch etwas Teppichreiniger benutzen, um hartnäckige Flecken zu entfernen.
  10. Sofas aus Kunstleder sind pflegeleicht: Du kannst einfach etwas Wasser und Seife auf ein Tuch geben und das Sofa behandeln.
  11. Bei Echtleder-Sofas benutzt du am besten Leder-, Sattel- oder Kernseife zur Reinigung. Gelegentlich solltest du das Sofa auch mit Ledercreme einreiben - so bleibt es schön glänzend und geschmeidig.

Checkliste vor dem Sofakauf

  • Welche Größe ist perfekt für dein neues Sofa? Sollen alle Hausbewohner und Gäste darauf Platz finden?
  • Ist genügend Platz im Raum, sodass das Sofa mit Abstand zur Wand gestellt werden kann?
  • Benötigst du extra Funktionen wie ein 2-Sitzer-Sofa mit Schlaffunktion oder eine Eckcouch mit Bettkasten?
  • Welche Farbe bevorzugst du? Soll es lieber ein helles Sofa in Beige, Creme oder Weiß sein oder passt ein Modell in Dunkelgrau, Schwarz oder Braun besser in deine Räume?
  • Bist du eher der Landhaus-Typ oder der nordische Skandi Typ? Oder wie wäre es mit dem rauen Industrial Stil oder einem Retro-Sofa im Vintage Look? Mit einem modernen Sofa in zeitlosem Design bist du bestimmt immer auf der sicheren Seite.
  • Soll es ein Ledersofa sein oder lieber Kunstleder? Oder ist dir Stoff wie Mikrofaser und Samt lieber?
  • Willst du weich einsinken oder ist dir eine feste Federkern-Polsterung lieber?