Amber Living Logo
Sortieren nach...
  1. -19%
    Schlafsofa Conlix

    1.049,99 €1.302,- €

    Schlafsofa Conlix

  2. -26%
    Schlafsofa Sigmund

    849,99 €1.156,- €

    Schlafsofa Sigmund

  3. -15%
    Schlafsofa Cubed

    1.499,99 €1.784,- €

    Schlafsofa Cubed

  4. -24%
    Schlafsofa Helper

    879,99 €1.169,- €

    Schlafsofa Helper

  5. -11%
    Schlafsofa Cubed

    1.399,99 €1.586,- €

    Schlafsofa Cubed

  6. -25%
    Schlafsofa Osvald

    1.599,99 €2.152,- €

    Schlafsofa Osvald

  7. -24%
    Schlafsofa Helper

    879,99 €1.169,- €

    Schlafsofa Helper

  8. -14%
    Schlafsofa Cubed

    1.199,99 €1.397,- €

    Schlafsofa Cubed

  9. Schlafsofa Adamo

    1.899,99 €

    Schlafsofa Adamo

  10. -11%
    Schlafsofa Borrby

    379,99 €429,99 €

    Schlafsofa Borrby

  11. -16%
    Schlafsofa Daru

    349,99 €419,99 €

    Schlafsofa Daru

  12. Schlafsofa Rakir

    729,99 €

    Schlafsofa Rakir

  13. -9%
    Schlafsofa Behram II

    289,99 €319,99 €

    Schlafsofa Behram II

  14. -11%
    Schlafsofa Cubed

    1.399,99 €1.586,- €

    Schlafsofa Cubed

  15. Schlafsofa Salen II

    1.499,99 €

    Schlafsofa Salen II

Schlafsofas: Sofa und Bett in einem

Bei einem Schlafsofa handelt es sich um eine kleine, multifunktionale Couch mit Schlaffunktion, die zum Bett umfunktioniert werden kann. Somit ist eine Schlafcouch Sofa und Bett in einem und eignet sich daher insbesondere für kleine Räume und Wohnungen. Bei Platzmangel fungiert ein Schlafsofa tagsüber als Couch und kann abends meist durch wenige Handgriffe in ein Bett umgebaut werden. Kleine 2-Sitzer-Schlafsofas sind also perfekt für 1-Zimmer-Wohnungen, das Arbeits- oder Gästezimmer.

Welchen Hauptzweck erfüllt mein Schlafsofa?

Vor dem Kauf eines Schlafsofas solltest du entscheiden, welchen Hauptzweck es erfüllen soll. Willst du es als Bettersatz nutzen oder soll es vorwiegend als Couch und nur gelegentlich zum Schlafen dienen? Je nachdem, ob du das Funktionssofa hauptsächlich als Bett nutzen möchtest, solltest du beim Kauf darauf achten, dass das Modell der Wahl auch für den Dauergebrauch als Bett geeignet ist.

So vielfältig sind Schlafsofas

Verschiedene Schlafsofas haben verschiedene Umbaumechanismen: Es gibt Schlafsofas zum Ausziehen, Ausklappen und solche mit Bettkasten. Vor dem Kauf solltest du unbedingt sicher gehen, dass das Ausklappen und wie Einklappen einfach zu handhaben ist und nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Schlafsofas zum Ausklappen

Bei den sogenannten Klappsofas oder Kippern erfolgt die Verwandlung zum Bett durch einfaches Zurückklappen der Rückenlehne. So entsteht eine ausreichend große Liegefläche, die sich für 1-2 Personen eignet - je nachdem, ob es sich um ein 2- oder 3-Sitzer-Sofa handelt. Ein Klappsofa ist einfach zu handhaben, weswegen sich ein Schlafsofa zum Ausklappen (auch Querschläfer-Sofa genannt) gut für den Dauergebrauch eignet.

Schlafsofas zum Ausziehen

Auszieh-Schlafcouches gibt es als Front- bzw. Längsschläfer und als Querschläfer. Beim Frontschläfer wird ein Sitzelement nach vorn gezogen, wodurch man im Liegen in dieselbe Richtung blickt wie im Sitzen. Beim Querschläfer verläuft die Liegefläche parallel zur Rücklehne. Bei einigen Ausziehsofas lässt sich die Sitzfläche kinderleicht mit einem Handgriff nach vor ziehen, während sich die Rückenlehne absenkt, sodass eine Liegefläche entsteht. Bei ausziehbaren Sofas mit Unterbau dagegen kann man die Erweiterung unter der Sitzfläche hervorziehen. Darüber hinaus gibt es Schlafcouches, bei denen die Matratze aus einem Ziehharmonika-artig gefaltetem Polster entsteht, welches sich beim Ausziehen in eine ebene Fläche verwandelt.

Schlafsofas mit Bettkasten

Schlafsofas mit Bettkasten spenden wertvollen Stauraum, in dem sich tagsüber Kissen, Decken und Bettwäsche verstauen lassen. Nach der Nacht lässt sich Bettzeug & Co. problemlos im Inneren verstauen, sodass im Nu Ordnung herrscht.

Welche Matratzentypen gibt es bei Schlafsofas?

Bei Schlafsofas zum Ausziehen handelt es sich meist um ein Bettgestell mit durchgehender Matratze und Lattenrost. Diese Modelle eignen sich gut, wenn das Bettsofa regelmäßig zum Schlafen genutzt wird, denn der Lattenrost sorgt für eine gute Durchlüftung der Matratze und somit ein gutes Schlafklima. Wenn die Schlafcouch nur gelegentlich zum Schlafen genutzt wird, ist ein Modell ohne integrierten Lattenrost ausreichend.

Ist dein Schlafsofa dagegen als Bett im Dauergebrauch, lohnt es sich, die verschiedenen Matratzenarten einmal genauer zu betrachten:

Schlafsofas mit Futonmatratzen

Futonmatratzen sind relativ dünn und wenig weich und bieten daher kaum Liegekomfort. Sie eignen sich nur bedingt für Schlafsofas, die oft als Bett genutzt werden, und sind besser geeignet für Gäste-Schlafcouches.

Schlafsofas mit Kaltschaummatratzen

Kaltschaum passt sich den Körperformen an und bietet daher einen guten Liegekomfort. Eine Kaltschaumpolsterung ist außerdem milbenfrei und bietet eine hohe Wärmedämmung, wodurch Kaltschaummatratzen auch im Winter schön warm halten. Eine gute Wahl für Schlafsofas, die oft als Bett genutzt werden.

Schlafsofas mit Latexmatratzen

Latexmatratzen verteilen den Druck sehr gleichmäßig und schmiegen sich optimal an die Körperkonturen an. Auch sie sind ideal für die regelmäßige Verwendung der Schlafcouch zum Schlafen geeignet.

Schlafsofas mit Federkernmatratzen

In Federkernmatratzen kann die Luft sehr gut zirkulieren, weswegen sie für Menschen, die leicht schwitzen, die ideale Wahl sind. Darüber hinaus sind Federkernmatratzen sehr robust, wodurch auch sie sich gut zum regelmäßigen Schlafen auf dem Schlafsofa eignen.

Schlafsofas aus Leder, Kunstleder und Stoff - Welcher Bezug ist der richtige?

Haushalte, in denen Kinder oder Haustiere leben, sind mit einem pflegeleichtem Bezug aus Mikrofaser gut beraten. Mikrofaser ist äußerst strapazierfähig und schmutzabweisend. Auch Bezüge aus Baumwolle eignen sich gut - sie sind außerdem allergikerfreundlich.

Leder und Kunstleder verfügen über eine zeitlos-klassische Optik und sind angenehm auf der Haut. Kunstleder ist darüber hinaus leicht zu reinigen, da es abwaschbar ist, während Leder etwas mehr Pflege bedarf, dafür aber atmungsaktiv ist.

Worauf muss ich beim Kauf eines Schlafsofas achten?

Zunächst sollte feststehen, ob die Schlafcouch vorwiegend als Bett oder als Sofa genutzt werden soll. Dann solltest du vor dem Kauf unbedingt wissen, wie viel Platz du für das Schlafsofa zur Verfügung hast. Je nach Ausklapp- bzw. Ausziehrichtung nimmt eine Schlafcouch etwas mehr oder weniger Raum ein. Auf jeden Fall sollte auch im ausgeklappten Zustand noch genügend Platz um das Sofa herum sein, dass du dich frei bewegen kannst.

Um zu vermeiden, dass sich lästige Metallstangen beim Schlafen in deinen Rücken bohren, wählst du am besten ein Schlafsofa mit brennofengetrocknetem Hartholzrahmen. Dieser enthält nur minimale Feuchtigkeit im Holz, wodurch er im Laufe der Zeit seine Form behält und sich nicht verzieht.

Und zu guter Letzt empfiehlt es sich, unbedingt den Mechanismus zu testen, mit dem das Sofa in ein Bett verwandelt wird. Niemand möchte die Zeit vor dem Schlafengehen mit Nerven raubenden Anstrengungen verbringen.

Die richtige Pflege deines Schlafsofas

Je nachdem, wie häufig die Schlafcouch als Bett oder Sofa genutzt wird, empfiehlt sich ein abnehmbarer Bezug, der bei häufiger Verwendung ab und an in der Waschmaschine gereinigt werden kann.

Grundsätzlich kannst du dein Schlafsofa regelmäßig mit dem Polsteraufsatz des Staubsaugers reinigen, um Staub und Krümel zu entfernen. Ein Leder-Schlafsofa sollte regelmäßig mit Imprägnierspray eingesprüht werden, um es vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Spezielle Lederpflege sorgt außerdem dafür, dass das Material schön glänzend und geschmeidig bleibt. Flecken auf Textilbezügen kannst du mit etwas lauwarmem Wasser und Seife vorsichtig abtupfen. Jedoch solltest du den Stoff auf keinen Fall reiben oder zu doll wischen.

Beachte jedoch unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers, bevor du Flecken & Co. zu Leibe rückst.

Bei häufiger Benutzung zum Schlafen solltest du die Schlafcouch mit einem Topper und in jedem Fall mit einem Spannbettlaken schützen.

Verwendest du die Bettfunktion täglich, sollte die Matratze am Morgen vor dem Einklappen ausgelüftet werden, sodass entstandene Feuchtigkeit entweichen kann.

Schlafsofas in verschiedenen Stilen

Schlafsofas gibt es in allen erdenklichen Designs - passend zu deinem Wohnstil. Die Farb- und Materialwahl ist groß und du kannst entscheiden, ob sich deine Schlafcouch lieber dezent in die restliche Einrichtung einfügen oder sie - zum Beispiel in einer 1-Zimmer-Wohnung - als Design-Highlight fungieren soll.

Schlafsofas in elegantem Samt

Willst du deinem Zuhause ein wenig Glamour einhauchen, dann ist eine Schlafcouch mit schimmerndem Samtbezug eine gute Wahl. Egal ob vibrierendes Petrol, Gelb oder Rot oder dezentes Creme, Grau oder Braun - Samt bringt alle Farben zum Strahlen und wertet jeden Raum im Handumdrehen auf. Egal, ob mit klassischer Knopfheftung oder im minimalistischen Design - ein Schlafsofa aus Samt avanciert in jedem Fall zum Blickfang.

Moderne Schlafsofas in neutralen Farben

Geradlinige Formen in Kombination mit dezenten Tönen wie Grau, Beige und Creme oder kontrastreichem Weiß oder Schwarz setzen moderne Akzente. So fügt sich ein pflegeleichtes Kunstleder-Schlafsofa in moderne Interieurs harmonisch ein und hält sich optisch im Hintergrund. Dabei ist es zeitlos und lässt sich super mit anderen Möbeln kombinieren.

Schlafsofas im Landhausstil

Eine Schlafcouch im Landhausstil mit Baumwollbezug in Creme, Beige oder Hellgrau - oder mit dezentem Blumenmuster - verleiht deinen Räumen einen freundlichen Anstrich. Der Country Stil wirkt einladend und heimelig, sodass sich deine Gäste mit einem Landhaus-Schlafsofa als Gästebett im Handumdrehen zu Hause fühlen werden.

Schlafsofas im skandinavischen Stil

Schlafsofas im skandinavischen Stil mit retrograden Elementen wie ausgestellten Beinen wirken wie eine Verjüngungskur für deine Räume. Ob pastellige Nuancen wie zartes Rosé oder kräftiges Oliv, Petrol oder Senfgelb: eine Skandi-Schlafcouch passt zu vielen verschiedenen Einrichtungsstilen und lässt sich aufgrund des zurückhaltenden Designs hervorragend kombinieren.