Amber Living Logo

Kommoden und Sideboards

Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -21%
    Campton Lowboard, Eiche

    299,- €379,- €

    Campton Lowboard, Eiche

Kommoden: Kleine Schränke mit viel Stauraum

Kommoden sind praktische, kleine Schränke, die viel Stauraum bereithalten und in sämtlichen Räumen zum Einsatz kommen können. Die Palette reicht von Schlafzimmerkommoden über Esszimmerkommoden bis hin zu Kommoden für Flur, Wohnzimmer und Kinderzimmer. Dabei vereinen Kommoden die Eigenschaften eines geräumigen Schranks mit einer kleinen Anrichte. Sonderformen sind Sideboards, Lowboards und Highboards, die ebenfalls viel Stauraum bieten.

Was ist der Unterschied zwischen Kommode und Sideboard?

Kommoden verfügen im Vergleich zu Sideboards ausschließlich über verdeckten Stauraum, der sich hinter Schranktüren und Schubladen verbirgt. Ein Sideboard hingegen verfügt darüber hinaus über offene Fächer und Ablagen.

Bei Lowboards handelt es sich um eine spezielle Form von Sideboards. Lowboards unterscheiden sich insbesondere durch ihre niedrige Höhe und werden daher gern als TV-Schrank benutzt.

Bei Highboards handelt es sich um hohe Kommoden, die den Raum in der Höhe nutzen. Highboards werden vor allem im Esszimmer und Schlafzimmer genutzt.

Dekorative und praktische Kommoden

Kommoden vereinen Design und Funktion: In den unterschiedlichsten Stilen sind sie dekorative Möbelstücke für all deine Räumen, während sie im Inneren viel Stauraum bereithalten. Mit einer Kommode, die sich in Farbe, Form und Material von deiner restlichen Einrichtung unterscheidet, kannst du kontrastreiche Akzente setzen. Suchst du ein unauffälliges Modell, wählst du eine schlichte Kommode im selben Stil deiner anderen Möbel.

Welche unterschiedlichen Typen von Kommoden gibt es?

Während sich Sideboards hauptsächlich in ihrer Breite unterscheiden, gibt es viele verschiedene Arten von Kommoden, die sich für verschiedene Räume und Zwecke eignen.

Schubladenkommoden

Schubladenkommoden bestehen ausschließlich aus Schubkästen und eignen sich besonders gut für das Schlafzimmer. In den Schubladen lassen sich Kleidung oder Unterwäsche perfekt unterbringen. Kleine, niedrige Modelle eignen sich hervorragend als Nachtkommode.

Schuhkommoden

Schuhkommoden bieten viel Stauraum für deine Schuhe und machen sich vor allem im Flur bezahlt. Hinter Schranktüren verbergen sich Regalfächer, in denen du all deine Schuhe unterbringen kannst. Manche Modelle sind darüber hinaus gepolstert, sodass sie gleichzeitig als Sitzbank dienen.

Spiegelkommoden

Spiegelkommoden verfügen über einen Aufbau, in den ein Spiegel integriert ist und eignen sich hervorragend als Frisierkommoden. Zusätzlich sind die meist mit Schubladen oder Schranktüren ausgestattet, sodass du Pflegeprodukte und Schminkutensilien gut unterbringen kannst.

Eckkommoden

Eckkommoden nutzen Ecken und Nischen optimal aus und eignen sich daher besonders für kleine Räume. Mit Schubladen oder Schranktüren ausgestattet nehmen sie wenig Stellfläche ein und bieten viel Stauraum in Wohn-, Ess- oder Schlafzimmer.

Wickelkommoden

Wickelkommoden haben eine angenehme Höhe und sind mit einem Aufsatz mit erhöhtem Rand ausgestattet. In Schlafzimmer oder Baby- bzw. Kinderzimmer sind sie optimal und halten hinter Schranktüren und Schubladen viel Stauraum für Kleidung und Tücher bereit.

Nachtkommoden

Nachtkommoden sind kleine Varianten herkömmlicher Kommoden, die aufgrund ihrer kompakten Größe als Nachttisch eingesetzt werden können. In den Schubladen lässt sich alles Wichtige für die Nacht unterbringen.

Kommoden und Sideboards - Welche Größe ist die richtige?

Je nachdem, für welchen Raum du eine Kommode suchst und welche Anforderungen du an den gebotenen Stauraum stellst, eignen sich entweder kleine, kompakte Modelle oder geräumige, breite Kommoden.

In der Breite reicht die Palette von schmalen Kommoden von 70 cm bis hin zu breiten Modellen von 200 cm. Kleine Nachtkommoden sind sogar noch schmaler - quadratische Modelle haben meist Maße von 40x40 cm.

  • Flurkommoden verfügen meist über eine geringe Tiefe. Insbesondere für enge, schmale Flure eignen sich Kommoden, die 30 cm tief sind.
  • Nachtkommoden sind etwa 40 cm tief. Achte beim Kauf darauf, dass die Kommode in etwa dieselbe Liegehöhe wie dein Bett hat, damit du alles bequem erreichen kannst.
  • Wickelkommoden sind mit 70 cm etwas tiefer und zudem höher als normale Kommoden. Zudem sorgt ein gepolsterter Aufsatz dafür, dass das Baby sicher liegt.
  • Eckkommoden gibt es in verschiedenen Größen von kleinen Modellen bis zu breiten Kommoden, die den Raum in Nischen optimal nutzen.
  • Sideboards sind mit ca. 60 cm niedriger als Kommoden und deutlich breiten. Große Sideboards können bis zu 220 cm breit sein.
  • Lowboards sind mit bis zu 30 cm noch niedriger als Sideboards und variieren ebenfalls in der Breite stark.
  • Highboards sind hohe Kommoden die bis zu 120 cm hoch sein können. Du hast die Wahl zwischen schmalen Hochkommoden und breiten Modellen.

Holz, Metall oder Hochglanz - Materialvielfalt von Kommoden und Sideboards

Kommoden und Sideboards aus Holz
  • Massivholzkommoden verleihen deinen Räumen Natürlichkeit und Wärme.
  • Holz wirkt authentisch und sorgt für ein gesundes Raumklima.
  • Unterschiedliche Holztöne von heller Buche oder Fichte von hin zu dunkler Kiefer, Sheesham oder Nussbaum setzen gemütliche Akzente.
  • Holzkommoden passen dank unterschiedlichster Designs zu sämtlichen Stilen.
  • Kommoden aus MDF mit Folierung in Holzoptik sind günstige Alternativen zu echtem Holz.
  • MDF-Kommoden in Hochglanz-Optik wirken modern.
Kommoden und Sideboards aus Metall
  • Kommoden aus Metall sind robust und pflegeleicht.
  • Metall-Kommoden wirken kühl und - je nach Design - modern oder antik.
  • In Kombination mit Massivholz wirken Kommoden aus Metall gemütlich und warm.
  • Massivholz-Kommoden mit Beinen, Gestell und Griffen aus Metall.
  • Metall in Schwarz oder Anthrazit oder glänzendem Messing, Kupfer, Gold, Chrom oder Edelstahl.

Landhausstil, Industrial, Skandi oder modern - Kommoden in verschiedenen Stilen

Kommoden und Sideboards gibt es in den unterschiedlichsten Designs, sodass du das passende Modell für deinen Einrichtungsstil findest.

Kommoden und Sideboards im Landhausstil
  • Massivholz-Kommoden mit geschwungenen Formen
  • Kommoden aus weiß lackiertem Holz
  • gedrechselte Beine und Verzierungen
  • Holzkommoden aus Kiefer für einen rustikalen Look
  • Kommoden im Kolonialstil aus dunklem Holz
  • Vintage-Kommoden im Shabby Chic Stil in Weiß, Hellgrau oder Pastell
Industrial-Kommoden und -Sideboards
  • Kommoden aus Metall in Schwarz oder Grau im Used Look
  • Holzkommoden mit Patina
  • Kommoden aus Massivholz und Metallgestell
  • geradlinige Designs und dunkle und mittlere Holztöne
Moderne Kommoden und Sideboards
  • geradlinige, minimalistische Designs
  • Hochglanz-Kommoden in Weiß, Schwarz oder Grau
  • Kommoden mit Beinen und Griffen aus Chrom oder Edelstahl
  • Kommoden in Holzoptik
  • Elegante Kommoden mit Details in Messing, Kupfer, Silber oder Gold
  • Verspiegelte Kommoden
Kommoden und Sideboards im skandinavischen Stil
  • Beine aus hellem Holz wie Buche und Fichte
  • Korpus aus MDF in Weiß, Hellgrau oder Pastell
  • Schlichte Retro-Formen
  • ausgestellte Holzbeine
Vintage und Retro-Kommoden und -Sideboards
  • Retro-Kommoden aus Nussbaumholz
  • Kommoden mit abgerundeten Ecken
  • Metall- und Holzkommoden mit sichtbaren Gebrauchsspuren