Amber Living Logo
Kategorien
Filter
Preis
Farbe
Marke
Lieferzeit
Shop
Sortieren nach...
  1. -21%
    Bettbank Nordic XXL

    149,99 €192,- €

    Bettbank Nordic XXL

  2. Bettbank Boston

    184,99 €

    Bettbank Boston

  3. -21%
    Hockerbank Nordic

    149,99 €192,- €

    Hockerbank Nordic

  4. Bettbank Boston

    199,99 €

    Bettbank Boston

  5. Truhe Lavalle

    119,99 €

    Truhe Lavalle

  6. Bettbank Feda II

    179,99 €

    Bettbank Feda II

  7. Bettbank Feda II

    179,99 €

    Bettbank Feda II

Bettbänke: Sitzgelegenheit und Stauraumwunder in einem

Eine Bettbank im Schlafzimmer erhöht den Komfort im Handumdrehen und verleiht dem Raum eine gemütliche Note und einen Hauch Luxus. Doch welche weiteren Vorteile bietet eigentlich eine Bettbank, welche unterschiedlichen Modelle gibt es und welche Bank passt am besten zu meinem Bett? Dieser Ratgeber klärt auf.

Vorteile von Bettbänken

Eine Bettbank wird meist ans Fußende des Bettes gestellt, wo sie ohne Rücken- und Armlehnen als praktische Sitzgelegenheit dient. Modelle mit aufklappbaren Decken bieten zudem jede Menge Stauraum für Kissen, Decken und Bettwäsche.

In vielfältigen Designs lässt sich eine Bettbank problemlos in jede Einrichtung integrieren. Die Palette reicht von Bettbänken im gemütlichen Landhausstil, über Modelle in schlichtem skandinavischen Design, im rauen Industrial Stil bis hin zu modernen Bänken. Dabei kannst du ein Modell wählen, dass in Farbe, Form und Material deinem Bett ähnelt, oder du wählst eine Sitzbank in einem auffälligem Design und setzt damit kontrastreiche Akzente.

Eine Bettbank eignet sich darüber hinaus ideal zum Anziehen oder Schuhe-Zumachen. Während das Bett gemacht ist, bietet sie eine komfortable Sitzgelegenheit in optimaler Höhe und ist dabei stabiler als eine Matratze und damit eine angenehm feste Sitzunterlage.

Gepolsterte Bettbänke oder Modelle aus Holz?

Du hast die Wahl zwischen Polsterbänken und ungepolsterten Modellen, die du als Bettbank benutzen kannst. Dabei wirken Modelle aus Holz natürlicher als Polsterbänke und sind die perfekte Ergänzung zum Massivholzbett. Du kannst aber auch eine schlichte Holzbank mit einem Polsterbett kombinieren und so einen dynamischen Kontrast erzeugen.

Bettbänke aus Stoff

Gepolsterte Bettbänke mit Textilbezug aus natürlichen Materialien wie Baumwolle und Leinen verleihen deinem Schlafzimmer naturnahen Charme und sorgen dank der Polsterung für Gemütlichkeit.

Künstliche Fasern wie Mikrofaser sind hingegen besonders gut für Allergiker geeignet: Durch das engmaschige Gewebe können sich Staub und Schmutz kaum festsetzen. Samt-Bettbänke verleihen deinem Schlafzimmer mit ihrem feinen Schimmern dezenten Glamour und einen Hauch Luxus.

Darüber hinaus kannst du dich für Baumwollmischgewebe entscheiden, die die Vorzüge künstlicher und natürlicher Materialien vereinen.

Bettbänke mit Textilbezug gibt es mit und ohne Stauraum. Dabei hast du die Wahl zwischen schlichten Modellen und Bettbänken, die mit Samt- oder Lederbezug in klassischer Knopfheftung im Chesterfield Stil versehen sind. Diese verleihen deinem Schlafzimmer im Handumdrehen einen Hauch Luxus und setzen gemütlich-elegante Akzente.

Bettbänke aus Leder

Eine Bettbank aus Leder verleiht deinem Schlafzimmer einen authentischen Look. Echtleder hat dabei die wunderbare Eigenschaft, dass es mit den Jahren nachdunkelt und eine einzigartige Patina entwickelt. Somit ist jede Lederbank ein Unikat. Eine Bettbank aus Kunstleder ist dagegen eine preisgünstige Alternative zu echtem Leder und optisch kaum davon zu unterscheiden. Lederimitat ist zudem äußerst pflegeleicht und strapazierfähig.

Bettbänke aus Holz und Metall

Eine Sitzbank aus Holz lässt sich wunderbar als Bettbank zu einem Massivholzbett kombinieren. Holz sorgt dabei aufgrund seiner feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften für ein angenehmes Raumklima und somit für gesunden Schlaf. Holz-Bettbänke mit Stauraum verbergen unter dem Deckel zudem praktischen Stauraum.

Eine Bettbank im Materialmix mit Metall setzt dagegen dezente Industrial Vibes und sorgt für einen spannenden Kontrast.

Tipp: Wenn du eine Holz-Bettbank mit einem Massivholzbett kombinierst, achte darauf, dass sich die Holztöne ähneln oder ein ausreichend großer Kontrast besteht. Wenn sich Holztöne beißen, wirkt die Einrichtung schnell unharmonisch.

Die perfekten Maße für deine Bettbank

Die meisten Bettbänke sind 45 bis 60 cm hoch und mit 40 bis 60 tiefen Sitzflächen ausgestattet. Dabei wirkt es besonders schön, wenn deine Bettbank etwa genauso hoch oder etwas tiefer als dein Bett ist. Hast du ein niedriges Futonbett, solltest du dich zum Beispiel nach einer möglichst niedrigen Bettbank umsehen. Dahingegen kann ein hohes Boxspringbett problemlos mit einer Bettbank kombiniert werden, die nicht so hoch ist. Hauptsache, das Bett ist am höchsten.

Bettbänke sind meist 90 bis 180 cm lang, manche Modelle erreichen sogar echte XXL-Maße und sind noch länger. Dabei wirkt es besonders harmonisch, wenn die Bank etwas kürzer als das Bett breit ist und du sie mittig am Fußende platzierst. So kannst du eine Bettbank von 160 cm Länge beispielsweise wunderbar mit einem 180 cm breiten Bett kombinieren.

Welche Bettbank passt zum Bett?

Einige Hersteller bieten Serien an, die aus Bett und Bettbank bestehen. Entscheidest du dich für ein solches Paket, ist das Design der Bettbank perfekt auf das Bett abgestimmt. Darüber hinaus kannst du auch eine Bettbank separat vom Bett wählen. Entweder du suchst dir ein Modell aus, dass in Farbe, Form und Material deinem Bett möglichst ähnlich ist, oder du setzt mit einer Bettbank aus einem anderen Material oder in einer kontrastierenden Farbe abwechslungsreiche Akzente im Schlafzimmer.

So kannst du zum Beispiel zu einem Polsterbett in Grau eine schlichte, graue Bettbank kombinieren. Zu einem Boxspringbett in Blau passt dagegen auch eine Bettbank in Weiß oder Beige, wenn du deinem Schlafzimmer maritimes Landhaus-Flair einhauchen willst.

Pflegetipps für Bettbänke

Je nach Material solltest du deine Bettbank gut pflegen, damit du lange Freude daran hast.

  1. Abnehmbare Bezüge einer Polster-Bettbank solltest du gelegentlich in der Waschmaschine reinigen.
  2. Zusätzlich solltest du Staub und Fusseln mit dem Polsteraufsatz des Staubsaugers entfernen.
  3. Egal, ob Bettbank aus Holz oder mit Stoff- oder Lederbezug: Benutze lieber keine aggressiven Reiniger und teste Reinigungsmittel vorher immer an einer unauffälligen Stelle.
  4. Bettbänke aus Holz und Metall kannst du einfach mit einem feuchten Lappen abwischen.
  5. Massivholz-Bänke kannst du mit Pflegeöl und Wachs auffrischen, damit die Oberflächen geschmeidig bleiben.